Enthält bezahlte Promotion

Anzeige
Anzeige

Die Amazon.de Visa Karten
im Test / Vergleich

Schon seit längerem bietet Amazon eine eigene Visa Karte an um die Kunden weiter an sich zu binden. Dazu gibt es auch immer gleich eine Startgutschrift die sofort beim ersten Einkauf mit der Karte verrechnet wird.

Seit kurzem nun wird auch eine neue Amazon Prime Visa Karte angeboten, die weitere Vorteile und sogar eine noch höhere Startgutschrift, sowie weitere Bonusfeatures enthält. Aber welche Karte ist nun für wen die richtige, und wo lauern vielleicht doch versteckte Kosten?

Wir haben uns diese Karten genauer angeschaut, und einen Blick hinter die Kulissen geworfen.

Amazon Visa Karten Test
Anzeige
Xbox One X Battlefield V Gold Rush Special Edition Bundle
Xbox One X Battlefield V Gold Rush Special Edition...*
by Microsoft

Die neue Xbox One X ist die kompakteste und fortschrittlichs...

*Zuletzt aktualisiert am 15. November 2018 um 5:33 . Preise können sich geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr.

Die Amazon.de Visa Karten im Vergleich

Schon seit längerem bietet Amazon eine eigene Visa Karte an um die Kunden weiter an sich zu binden. Dazu gibt es auch immer gleich eine Startgutschrift die sofort beim ersten Einkauf mit der Karte verrechnet wird.

Seit kurzem nun wird auch eine neue Amazon Prime Visa Karte angeboten, die weitere Vorteile und sogar eine noch höhere Startgutschrift, sowie weitere Bonusfeatures enthält. Aber welche Karte ist nun für wen die richtige, und wo lauern vielleicht doch versteckte Kosten?

Wir haben uns diese Karten genauer angeschaut, und einen Blick hinter die Kulissen geworfen.

Amazon Visa Karten Test
Anzeige
Xbox One X Battlefield V Gold Rush Special Edition Bundle
Xbox One X Battlefield V Gold Rush Special Edition...*
by Microsoft

Die neue Xbox One X ist die kompakteste und fortschrittlichs...

*Zuletzt aktualisiert am 15. November 2018 um 5:33 . Preise können sich geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr.

1. Die Amazon.de Visa Karte

1. Die Amazon.de Visa Karte

Die Amazon Visa Card gibt es nun schon einige Jahre, und so manchem ist es sicherlich schon während eines Einkaufs an der Kasse aufgefallen das man immer wieder darauf hingewiesen wurde um welchen Betrag sich die Rechnung reduzieren würde, wenn man die Visa Card beantragt.

Im Grunde unterscheidet sich die normale Amazon Visa Card nicht großartig von allen anderen Visa Karten, die quasi von jedem Kreditinstitut, Tankstellen und größeren Supermarktketten ausgegeben werden. Wobei alle immer mit unterschiedlichen Banken für die Abwicklung zusammenarbeiten.

Und genau hier ist auch der große Unterschied bei den Visa Karten auf dem Markt zu finden.

Denn je nachdem welche Bank im Hintergrund agiert, unterscheiden sich auch die Zinssätze bei monatlichen Teil- statt Vollzahlungen. Und natürlich sind auch die jährlichen Gebühren zu beachten, die meistens erst im 2. Jahr anfallen.

Die Amazon Visa Card ist für alle die gerne und häufiger bei Amazon einkaufen durchaus geeignet, da Sie hier mit jedem Einkauf bei Amazon Bonuspunkte erhalten. So gibt es für jeden Euro an Umsatz 2% als Gutschrift auf´s Punktekonto, und bei Umsätzen die außerhalb von Amazon (z.B. Einkauf im Supermarkt, Tankstelle) immer noch 0,5% für jeden Euro.

  • Kaufen Sie bei Amazon für 100 Euro ein, erhalten Sie 2 Euro auf Ihr Bonuskonto (2% von 100 Euro)
  • Kaufen Sie außerhalb von Amazon für 100 Euro ein, erhalten Sie noch 0,50 Euro auf´s Bonuskonto (0,5% von 100 Euro)

Sie sehen also schon das Amazon natürlich möchte das Sie möglichst viel Umsatz im eigenen Shop machen, statt anderswo einzukaufen. Und für den Kunden bietet dieses System auch durchaus Vorteile, denn je nachdem was man so über´s Jahr verteilt alles mit der Amazon Visa Card einkauft können da schon einige Euro zusammenkommen, die man dann wieder (wie soll es auch anders sein) auf Amazon beim nächsten Kauf einlösen kann, oder eben einfach weiter Punkte sammelt.

Wie bei allen Finanzgeschäften sollte man aber immer die Gesamtkosten betrachten und die Bedingungen genau durchlesen.

Dazu gehören folgende Punkte:

  • Die jährlichen Gebühren für die Karte von 19,99 Euro
  • Je nach gewählter Rückzahlungsoption anfallende Zinsen
  • kostenpflichtige Zusatzleistungen (Ausfallversicherung)

Besonders die beiden letzteren Punkte sollten Sie genau im Fokus haben während Sie das Antragsformular für die Karte ausfüllen, und sich alles ganz genau durchlesen. Denn hier ist als Voreinstellung für die Rückzahlung 10% des Umsatzes pro Monat eingestellt. Diese Einstellung sollten Sie auf 100% ändern, da die Differenz zwischen dem Rückzahlungs- und dem Restbetrag einen kostenpflichtigen Kredit darstellt, den sich die LBB (Landesbank Berlin) mit knapp 15% vergüten lässt.

Auf diese Weise kommt man schnell in eine Kostenfalle, und die schönen Bonuspunkte die man angesammelt hat werden so durch die anfallenden Zinsen gleich wieder aufgezehrt, oder sogar überschritten und man zahlt am Ende immer nur drauf.

In Zeiten von Niedrigzinsen bekommen Sie einen Ratenkredit nämlich deutlich günstiger, als wenn Sie dafür die Kreditkarte nehmen.

Stellen Sie also die Rückzahlung auf 100% um und lassen einfach den getätigten Umsatz monatlich von Ihrem Girokonto abbuchen. Dann haben Sie diese Kostenfalle schon mal umgangen.

Ein weiterer Punkt ist die Ausfallversicherung (z.B. Arbeitslosigkeit, Berufsunfähigkeit, etc. einspringt) die standardmäßig aktiviert ist. Auch hier sollte man sich Gedanken machen ob sowas notwendig ist, denn hier werden 0,87% des durchschnittlichen Umsatzes der letzten 3 Monate fällig. Je mehr Umsatz Sie also machen, umso mehr Bonuspunkte sammeln Sie, und umso höher fällt der Versicherungsbeitrag für die Ausfallversicherung aus, so das auch hier der Bonus wieder aufgezehrt würde.

Wenn Sie diese beiden Punte mit der Rückzahlung und der Ausfallversicherung beachten, kann die Amazon Visa Card Ihnen auch echten Mehrwert bieten.

Anzeige

Die Amazon Visa Card gibt es nun schon einige Jahre, und so manchem ist es sicherlich schon während eines Einkaufs an der Kasse aufgefallen das man immer wieder darauf hingewiesen wurde um welchen Betrag sich die Rechnung reduzieren würde, wenn man die Visa Card beantragt.

Im Grunde unterscheidet sich die normale Amazon Visa Card nicht großartig von allen anderen Visa Karten, die quasi von jedem Kreditinstitut, Tankstellen und größeren Supermarktketten ausgegeben werden. Wobei alle immer mit unterschiedlichen Banken für die Abwicklung zusammenarbeiten.

Und genau hier ist auch der große Unterschied bei den Visa Karten auf dem Markt zu finden.

Denn je nachdem welche Bank im Hintergrund agiert, unterscheiden sich auch die Zinssätze bei monatlichen Teil- statt Vollzahlungen. Und natürlich sind auch die jährlichen Gebühren zu beachten, die meistens erst im 2. Jahr anfallen.

Die Amazon Visa Card ist für alle die gerne und häufiger bei Amazon einkaufen durchaus geeignet, da Sie hier mit jedem Einkauf bei Amazon Bonuspunkte erhalten. So gibt es für jeden Euro an Umsatz 2% als Gutschrift auf´s Punktekonto, und bei Umsätzen die außerhalb von Amazon (z.B. Einkauf im Supermarkt, Tankstelle) immer noch 0,5% für jeden Euro.

  • Kaufen Sie bei Amazon für 100 Euro ein, erhalten Sie 2 Euro auf Ihr Bonuskonto (2% von 100 Euro)
  • Kaufen Sie außerhalb von Amazon für 100 Euro ein, erhalten Sie noch 0,50 Euro auf´s Bonuskonto (0,5% von 100 Euro)

Sie sehen also schon das Amazon natürlich möchte das Sie möglichst viel Umsatz im eigenen Shop machen, statt anderswo einzukaufen. Und für den Kunden bietet dieses System auch durchaus Vorteile, denn je nachdem was man so über´s Jahr verteilt alles mit der Amazon Visa Card einkauft können da schon einige Euro zusammenkommen, die man dann wieder (wie soll es auch anders sein) auf Amazon beim nächsten Kauf einlösen kann, oder eben einfach weiter Punkte sammelt.

Wie bei allen Finanzgeschäften sollte man aber immer die Gesamtkosten betrachten und die Bedingungen genau durchlesen.

Dazu gehören folgende Punkte:

  • Die jährlichen Gebühren für die Karte von 19,99 Euro
  • Je nach gewählter Rückzahlungsoption anfallende Zinsen
  • kostenpflichtige Zusatzleistungen (Ausfallversicherung)

Besonders die beiden letzteren Punkte sollten Sie genau im Fokus haben während Sie das Antragsformular für die Karte ausfüllen, und sich alles ganz genau durchlesen. Denn hier ist als Voreinstellung für die Rückzahlung 10% des Umsatzes pro Monat eingestellt. Diese Einstellung sollten Sie auf 100% ändern, da die Differenz zwischen dem Rückzahlungs- und dem Restbetrag einen kostenpflichtigen Kredit darstellt, den sich die LBB (Landesbank Berlin) mit knapp 15% vergüten lässt.

Auf diese Weise kommt man schnell in eine Kostenfalle, und die schönen Bonuspunkte die man angesammelt hat werden so durch die anfallenden Zinsen gleich wieder aufgezehrt, oder sogar überschritten und man zahlt am Ende immer nur drauf.

In Zeiten von Niedrigzinsen bekommen Sie einen Ratenkredit nämlich deutlich günstiger, als wenn Sie dafür die Kreditkarte nehmen.

Stellen Sie also die Rückzahlung auf 100% um und lassen einfach den getätigten Umsatz monatlich von Ihrem Girokonto abbuchen. Dann haben Sie diese Kostenfalle schon mal umgangen.

Ein weiterer Punkt ist die Ausfallversicherung (z.B. Arbeitslosigkeit, Berufsunfähigkeit, etc. einspringt) die standardmäßig aktiviert ist. Auch hier sollte man sich Gedanken machen ob sowas notwendig ist, denn hier werden 0,87% des durchschnittlichen Umsatzes der letzten 3 Monate fällig. Je mehr Umsatz Sie also machen, umso mehr Bonuspunkte sammeln Sie, und umso höher fällt der Versicherungsbeitrag für die Ausfallversicherung aus, so das auch hier der Bonus wieder aufgezehrt würde.

Wenn Sie diese beiden Punte mit der Rückzahlung und der Ausfallversicherung beachten, kann die Amazon Visa Card Ihnen auch echten Mehrwert bieten.

Anzeige
Anzeige

2. Die Amazon.de Prime Visa Karte

2. Die Amazon.de Prime Visa Karte

Mit der noch relativ neuen Amazon Prime Visa Card bietet Amazon allen Prime Mitgliedern ein wirklich interessantes Produkt, denn für Prime Mitglieder ist die Karte dauerhaft kostenlos, und bietet auch noch weitere Vorteile wie:

  • 70 Euro statt 50 Euro Startgutschrift (wird beim ersten Einkauf vom Rechnungsbetrag abgezogen)
  • 3 Bonuspunkte pro Euro Umsatz statt nur 2 Punkte wie bei der Standardkarte

Wer bereits Amazon Prime Kunde ist, und neben dem umfangreichen Prime Video Angebot auch die vielen anderen Vorteile (kostenfreie Next Day / Same Day Lieferung, Amazon Music, uvm.) nutzt, für den ist die Prime Visa Card die beste Wahl.

Beispiel:

100 Euro Umsatz auf Amazon getätigt = 3 Euro auf´s Bonuskonto
100 Euro Umsatz außerhalb von Amazon = 0,50 Euro auf´s Bonuskonto

Die Prime Visa Card können Sie nur beantragen wenn Sie bereits Prime Mitglied sind. Und solange Sie Mitglied sind, ist die Karte auch dauerhaft kostenlos, und Sie profitieren von den höheren Bonuspunkten im Vergleich zur Standardkarte. Sollten Sie irgendwann Ihre Prime Mitgliedschaft beenden wollen können Sie die Prime Card zwar behalten, fallen aber auf das Niveau der Standardkarte zurück.

Was bedeutet das Sie dann wieder mit Jahresgebühren von 19,99€ p.a. sowie reduzierten Bonuspunkten unterwegs sind.

kautionsfrei.de
Anzeige

Natürlich gilt auch bei der Prime Visa Card in Hinblick auf die Rückzahlungsoptionen und Zusatzleistungen das gleiche wie für die Standardkarte.

Auch hier steht im Hintergrund für die Zahlungsabwicklungen die LBB (Landesbank Berlin), und hat ein paar kleine Fallstricke mit den Voreinstellungen gelegt, die sich aber (wie oben beschrieben) leicht umgehen lassen.

Unterm Strich lässt sich sagen das alle die bereits Prime Mitglied sind, oder vielleicht künftig (allein schon aufgrund des Video Streaming Angebotes) werden möchten die Prime Visa Card ein richtig gutes Geschäft ist, und sich so im Laufe eines Jahres – je nach getätigtem Umsatz – einige Euro sparen lassen.

Mit der noch relativ neuen Amazon Prime Visa Card bietet Amazon allen Prime Mitgliedern ein wirklich interessantes Produkt, denn für Prime Mitglieder ist die Karte dauerhaft kostenlos, und bietet auch noch weitere Vorteile wie:

  • 70 Euro statt 50 Euro Startgutschrift (wird beim ersten Einkauf vom Rechnungsbetrag abgezogen)
  • 3 Bonuspunkte pro Euro Umsatz statt nur 2 Punkte wie bei der Standardkarte

Wer bereits Amazon Prime Kunde ist, und neben dem umfangreichen Prime Video Angebot auch die vielen anderen Vorteile (kostenfreie Next Day / Same Day Lieferung, Amazon Music, uvm.) nutzt, für den ist die Prime Visa Card die beste Wahl.

Beispiel:

100 Euro Umsatz auf Amazon getätigt = 3 Euro auf´s Bonuskonto
100 Euro Umsatz außerhalb von Amazon = 0,50 Euro auf´s Bonuskonto

Die Prime Visa Card können Sie nur beantragen wenn Sie bereits Prime Mitglied sind. Und solange Sie Mitglied sind, ist die Karte auch dauerhaft kostenlos, und Sie profitieren von den höheren Bonuspunkten im Vergleich zur Standardkarte. Sollten Sie irgendwann Ihre Prime Mitgliedschaft beenden wollen können Sie die Prime Card zwar behalten, fallen aber auf das Niveau der Standardkarte zurück.

Was bedeutet das Sie dann wieder mit Jahresgebühren von 19,99€ p.a. sowie reduzierten Bonuspunkten unterwegs sind.

kautionsfrei.de
Anzeige

Natürlich gilt auch bei der Prime Visa Card in Hinblick auf die Rückzahlungsoptionen und Zusatzleistungen das gleiche wie für die Standardkarte.

Auch hier steht im Hintergrund für die Zahlungsabwicklungen die LBB (Landesbank Berlin), und hat ein paar kleine Fallstricke mit den Voreinstellungen gelegt, die sich aber (wie oben beschrieben) leicht umgehen lassen.

Unterm Strich lässt sich sagen das alle die bereits Prime Mitglied sind, oder vielleicht künftig (allein schon aufgrund des Video Streaming Angebotes) werden möchten die Prime Visa Card ein richtig gutes Geschäft ist, und sich so im Laufe eines Jahres – je nach getätigtem Umsatz – einige Euro sparen lassen.

3. Unser Fazit

3. Unser Fazit

Mit den Amazon Visa Karten kann sich so mancher Euro durch Bonuspunkte ansammeln, der sich zwar nur bei Amazon wieder einlösen lässt, aber für alle die sich schon jetzt im Amazon Kosmos wohlfühlen bietet die Karte (speziell in der Prime Variante) echten Mehrwert.

Denn auch der Prime Mitgliedschaftsbeitrag von 69,90€ pro Jahr wird natürlich mit diesen Karten bezahlt, und bringt dann schon gleich wieder Bonuspunkte auf´s Konto.

Mit beiden Karten lässt sich natürlich nicht nur auf Amazon einkaufen, sondern überall wo Visa Karten akzeptiert werden, was ja mittlerweile auch bei den Discountern zum Standard geworden ist. Auch kontaktloses Bezahlen, sowie Geldabheben im Supermarkt ist wie es sich gehört möglich. Wobei auch Bargeldabhebungen mit Vorsicht zu genießen sind, da diese im Vergleich zu anderen Visa Karten Gebührenpflichtig sind.

Garantierten Mehrwert bekommen Sie mit den Amazon Visa Karten wenn Sie:

  • Die Karten nur zum kontaktlosen Bezahlen und für alle Einkäufe im Internet (speziell natürlich auf Amazon) nutzen
  • Auf Teilzahlungen verzichten, und stattdessen 100% Rückzahlung mit monatlicher Abrechnung wählen
  • Bargeldabhebungen mit der Karte vermeiden
  • Auf die Ausfallversicherung verzichten

Beachteten Sie diese Punkte so bieten die Amazon Visa Karten einen Mehrwert, den andere Visa Karten in diesem Umfang so nicht anbieten.

Amazon.de Visa Karte Amazon.de Prime Visa Karte
Beantragung (Bonitätsprüfung)
sehr einfach sehr einfach
jährliche Kosten 19,99€ (ab dem 2. Jahr) für Prime Mitglieder dauerhaft kostenlos
Zinsen bei Teilzahlung 14,98% 14,98%
Zinsen für Vollzahler (monatliche Abrechnung)
0% 0%
Ausfallversicherung (optional) 0,87% des durchschnittlichen Umsatzes
der letzten 3 Monate
0,87% des durchschnittlichen Umsatzes
der letzten 3 Monate
Kontaktlos bezahlen kostenlos kostenlos
Bargeldauszahlungen innerhalb der EU Bargeldauszahlungen aus Verfügungsrahmen werden mit 3 %, mind. 7,50 Euro im Inland, mit 5 Euro im Ausland berechnet Bargeldauszahlungen aus Verfügungsrahmen werden mit 3 %, mind. 7,50 Euro im Inland, mit 5 Euro im Ausland berechnet
Bargeldauszahlungen außerhalb der EU bei Bargeldabhebungen außerhalb des Euroraums werden generell zzgl. zur Bargeldgebühr noch 1,75 % Auslandseinsatzentgelt verrechnet bei Bargeldabhebungen außerhalb des Euroraums werden generell zzgl. zur Bargeldgebühr noch 1,75 % Auslandseinsatzentgelt verrechnet
Sicherheit 3D Secure (Verified by Visa), SMS-Service (teils kostenpflichtig)
Sperrnotruf: 116 116
3D Secure (Verified by Visa), SMS-Service (teils kostenpflichtig)
Sperrnotruf: 116 116
Bonuspunktesystem Standard Visa Karte

Für Einkäufe auf Amazon:

  • 2 Bonuspunkte pro Euro Umsatz
  • 100€ Umsatz = 2€ Bonusgutschrift

Für Einkäufe außerhalb von Amazon:

  • 1 Bonuspunkt pro 2 Euro Umsatz
  • 100€ Umsatz = 0,50€ Bonusgutschrift
Prime Visa Karte

Für Einkäufe auf Amazon:

  • 3 Bonuspunkte pro Euro Umsatz
  • 100€ Umsatz = 3€ Bonusgutschrift

Für Einkäufe außerhalb von Amazon:

  • 1 Bonuspunkt pro 2 Euro Umsatz
  • 100€ Umsatz = 0,50€ Bonusgutschrift
Startgutschrift 50 Euro 70 Euro
Jetzt beantragen
Jetzt beantragen

Mit den Amazon Visa Karten kann sich so mancher Euro durch Bonuspunkte ansammeln, der sich zwar nur bei Amazon wieder einlösen lässt, aber für alle die sich schon jetzt im Amazon Kosmos wohlfühlen bietet die Karte (speziell in der Prime Variante) echten Mehrwert.

Denn auch der Prime Mitgliedschaftsbeitrag von 69,90€ pro Jahr wird natürlich mit diesen Karten bezahlt, und bringt dann schon gleich wieder Bonuspunkte auf´s Konto.

Mit beiden Karten lässt sich natürlich nicht nur auf Amazon einkaufen, sondern überall wo Visa Karten akzeptiert werden, was ja mittlerweile auch bei den Discountern zum Standard geworden ist. Auch kontaktloses Bezahlen, sowie Geldabheben im Supermarkt ist wie es sich gehört möglich. Wobei auch Bargeldabhebungen mit Vorsicht zu genießen sind, da diese im Vergleich zu anderen Visa Karten Gebührenpflichtig sind.

Garantierten Mehrwert bekommen Sie mit den Amazon Visa Karten wenn Sie:

  • Die Karten nur zum kontaktlosen Bezahlen und für alle Einkäufe im Internet (speziell natürlich auf Amazon) nutzen
  • Auf Teilzahlungen verzichten, und stattdessen 100% Rückzahlung mit monatlicher Abrechnung wählen
  • Bargeldabhebungen mit der Karte vermeiden
  • Auf die Ausfallversicherung verzichten

Beachteten Sie diese Punkte so bieten die Amazon Visa Karten einen Mehrwert, den andere Visa Karten in diesem Umfang so nicht anbieten.

Amazon.de Visa Karte Amazon.de Prime Visa Karte
Beantragung (Bonitätsprüfung)
sehr einfach sehr einfach
jährliche Kosten 19,99€ (ab dem 2. Jahr) für Prime Mitglieder dauerhaft kostenlos
Zinsen bei Teilzahlung 14,98% 14,98%
Zinsen für Vollzahler (monatliche Abrechnung)
0% 0%
Ausfallversicherung (optional) 0,87% des durchschnittlichen Umsatzes
der letzten 3 Monate
0,87% des durchschnittlichen Umsatzes
der letzten 3 Monate
Kontaktlos bezahlen kostenlos kostenlos
Bargeldauszahlungen innerhalb der EU Bargeldauszahlungen aus Verfügungsrahmen werden mit 3 %, mind. 7,50 Euro im Inland, mit 5 Euro im Ausland berechnet Bargeldauszahlungen aus Verfügungsrahmen werden mit 3 %, mind. 7,50 Euro im Inland, mit 5 Euro im Ausland berechnet
Bargeldauszahlungen außerhalb der EU bei Bargeldabhebungen außerhalb des Euroraums werden generell zzgl. zur Bargeldgebühr noch 1,75 % Auslandseinsatzentgelt verrechnet bei Bargeldabhebungen außerhalb des Euroraums werden generell zzgl. zur Bargeldgebühr noch 1,75 % Auslandseinsatzentgelt verrechnet
Sicherheit 3D Secure (Verified by Visa), SMS-Service (teils kostenpflichtig)
Sperrnotruf: 116 116
3D Secure (Verified by Visa), SMS-Service (teils kostenpflichtig)
Sperrnotruf: 116 116
Bonuspunktesystem Standard Visa Karte

Für Einkäufe auf Amazon:

  • 2 Bonuspunkte pro Euro Umsatz
  • 100€ Umsatz = 2€ Bonusgutschrift

Für Einkäufe außerhalb von Amazon:

  • 1 Bonuspunkt pro 2 Euro Umsatz
  • 100€ Umsatz = 0,50€ Bonusgutschrift
Prime Visa Karte

Für Einkäufe auf Amazon:

  • 3 Bonuspunkte pro Euro Umsatz
  • 100€ Umsatz = 3€ Bonusgutschrift

Für Einkäufe außerhalb von Amazon:

  • 1 Bonuspunkt pro 2 Euro Umsatz
  • 100€ Umsatz = 0,50€ Bonusgutschrift
Startgutschrift 50 Euro 70 Euro
Jetzt beantragen
Jetzt beantragen
Werden Sie Gastautor

Wir veröffentlichen Ihren Gastbeitrag kostenlos in Deutsch und Englisch
incl. Backlink zu Ihrer Webseite und Kennzeichnung des Autors

friendsurance.de
Anzeige
Blogverzeichnis Bloggerei.de

Über den Autor:

Michael Suhr
Michael SuhrWebdesigner / Betriebswirt
Nach 20 Jahren im Logistikmanagement bin ich seit Anfang 2015 als freiberuflicher Webdesigner und Office Trainer tätig. Nebenbei gebe ich soweit es die Zeit zulässt noch Tipps & Tricks für mehr digitale Kompetenz in meinem Blog.

Artikelsuche nach Kategorie:

Anzeige
LG G7 ThinQ Smartphone (15,47 cm (6,1 Zoll) FullVision LCD Display, 64GB interner Speicher, 4GB RAM, Einstellbare Notch, IP68, MIL-STD-810G, Android 8.0) Schwarz
List Price: € 459.00 You Save: € 35.00 (8%)  Price: € 424.00 zum Angebot*
Price incl. VAT., Excl. Shipping
*Zuletzt aktualisiert am 14. November 2018 um 22:22 . Preise können sich geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr.

Über den Autor:

Michael Suhr
Michael SuhrWebdesigner / Betriebswirt
Nach 20 Jahren im Logistikmanagement bin ich seit Anfang 2015 als freiberuflicher Webdesigner und Office Trainer tätig. Nebenbei gebe ich soweit es die Zeit zulässt noch Tipps & Tricks für mehr digitale Kompetenz in meinem Blog.

Artikelsuche nach Kategorie:

Anzeige
LG G7 ThinQ Smartphone (15,47 cm (6,1 Zoll) FullVision LCD Display, 64GB interner Speicher, 4GB RAM, Einstellbare Notch, IP68, MIL-STD-810G, Android 8.0) Schwarz
List Price: € 459.00 You Save: € 35.00 (8%)  Price: € 424.00 zum Angebot*
Price incl. VAT., Excl. Shipping
*Zuletzt aktualisiert am 14. November 2018 um 22:22 . Preise können sich geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr.
2018-11-14T17:03:21+00:00By |Categories: E-Commerce / Finanzen|Tags: , , , , |
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Ok