Anzeige
Anzeige

Apple erweitert mit Streaming Dienst sein Portfolio

In der Vergangenheit konnte Apple sich bei den Smartphoneverkäufen auf seine treue Fangemeinde verlassen, die jede Präsentation verfolgt, und auch gerne mal die Nacht vor einem Apple-Store verbracht haben um das neueste iPhone zu ergattern.

Der Smartphonemarkt ist allerdings mittlerweile weitgehend gesättigt, und so fehlen zum einen echte Innovationen, und zum anderen sind viele Käufer auch nicht mehr bereit deutlich über tausend Euro für ein Smartphone zu bezahlen was schon in einem Jahr nicht mehr aktuell ist.

Wenn also das alte Kerngeschäft, welches den Großteil der Umsätze in die Kassen gespült hat nicht mehr läuft, muss man seine Geschäftsmodelle verändern und erweitern um auch weiterhin eines der wertvollsten Unternehmen zu bleiben.

Apple erweitert mit Streaming Dienst sein Portfolio

Themenübersicht

Anzeige

Apple erweitert mit Streaming Dienst sein Portfolio

In der Vergangenheit konnte Apple sich bei den Smartphoneverkäufen auf seine treue Fangemeinde verlassen, die jede Präsentation verfolgt, und auch gerne mal die Nacht vor einem Apple-Store verbracht haben um das neueste iPhone zu ergattern.

Der Smartphonemarkt ist allerdings mittlerweile weitgehend gesättigt, und so fehlen zum einen echte Innovationen, und zum anderen sind viele Käufer auch nicht mehr bereit deutlich über tausend Euro für ein Smartphone zu bezahlen was schon in einem Jahr nicht mehr aktuell ist.

Wenn also das alte Kerngeschäft, welches den Großteil der Umsätze in die Kassen gespült hat nicht mehr läuft, muss man seine Geschäftsmodelle verändern und erweitern um auch weiterhin eines der wertvollsten Unternehmen zu bleiben.

Apple erweitert mit Streaming Dienst sein Portfolio

Themenübersicht

Anzeige

Apple TV Plus startet am 1. November für 4,99 Euro

In Insgesamt 100 Ländern startet nun auch Apple seinen eigenen Streaming Dienst mit Apple TV Plus ab dem 1. November 2019 zum Kampfpreis für 4,99 Euro/Monat. Das Angebot ist wie auch bei anderen Streaming Anbietern monatlich kündbar.

Einen Probezeitraum (wie eigentlich üblich) gibt es bei Apple TV Plus auch, allerdings sind es nur 7 Tage. Danach beginnt der erste kostenpflichtige Monat.

Hier hat die Konkurrenz die Nase definitiv vorn die jeweils einen kostenlosen Probemonat gibt.

Es wurde im Vorfeld natürlich (wie bei jeder Ankündigung von Apple) viel spekuliert wie Apple gegen die Platzhirsche Amazon Prime Video und allen voran Netflix punkten will. Nun zunächst wird es sicherlich der geringe Preis im Vergleich zur Konkurrenz sein der Nutzer neugierig machen wird. Schaut man sich allerdings das Start Line-up an, dann darf das auch erstmal nicht mehr kosten.

Denn Apple TV Plus startet zunächst nur mit einer Handvoll Serien von denen alles Eigenproduktionen sind. Das dies noch keine ernstzunehmende Konkurrrenz für Netflix und Prime Video darstellt ist klar. Bedenkt man allerdings das Apple auf einem gigantischem Berg Geldreserven sitzt die für Investitionen zur Verfügung stehen könnte Apple TV Plus den Streaming Markt in den nächsten Jahren ordentlich in Bewegung bringen.

Und letztlich hat Konkurrenz noch immer jeden Markt belebt, und den Kunden mehr Auswahlmöglichkeiten geboten. Der Trend für den Kunden wird sich auch in Hinblick auf andere Streamingdienste die sich mit Ihren Produktionen von Netflix und Prime Video lösen, und eigene Angebote schaffen, in Richtung eines zweit- und Drittanbieters entwickeln die zeitgleich daheim und unterwegs genutzt werden.

Empfangen lässt sich Apple TV Plus im Browser, über iOS, macOS und natürlich auch über den beliebtesten Streaming Stick auf dem Markt dem Fire TV Stick von Amazon. In Kürze soll auch die Implementierung in Smart TV´s von Sony folgen.

Anzeige

Es bleibt auf jeden Fall spannend wie sich der Streaming-Markt nach der in seinen letzten Atemzügen befindlichen Videothekenbranche weiterentwickeln wird. Uns als Kunden kann es eigentlich nur Recht sein wenn mehr Player, und damit auch mehr Angebot auf dem Markt ist.

Mit diesen Serien geht Apple an den Start

Anzeige

Apple TV Plus startet am 1. November für 4,99 Euro

In Insgesamt 100 Ländern startet nun auch Apple seinen eigenen Streaming Dienst mit Apple TV Plus ab dem 1. November 2019 zum Kampfpreis für 4,99 Euro/Monat. Das Angebot ist wie auch bei anderen Streaming Anbietern monatlich kündbar.

Einen Probezeitraum (wie eigentlich üblich) gibt es bei Apple TV Plus auch, allerdings sind es nur 7 Tage. Danach beginnt der erste kostenpflichtige Monat.

Hier hat die Konkurrenz die Nase definitiv vorn die jeweils einen kostenlosen Probemonat gibt.

Es wurde im Vorfeld natürlich (wie bei jeder Ankündigung von Apple) viel spekuliert wie Apple gegen die Platzhirsche Amazon Prime Video und allen voran Netflix punkten will. Nun zunächst wird es sicherlich der geringe Preis im Vergleich zur Konkurrenz sein der Nutzer neugierig machen wird. Schaut man sich allerdings das Start Line-up an, dann darf das auch erstmal nicht mehr kosten.

Denn Apple TV Plus startet zunächst nur mit einer Handvoll Serien von denen alles Eigenproduktionen sind. Das dies noch keine ernstzunehmende Konkurrrenz für Netflix und Prime Video darstellt ist klar. Bedenkt man allerdings das Apple auf einem gigantischem Berg Geldreserven sitzt die für Investitionen zur Verfügung stehen könnte Apple TV Plus den Streaming Markt in den nächsten Jahren ordentlich in Bewegung bringen.

Und letztlich hat Konkurrenz noch immer jeden Markt belebt, und den Kunden mehr Auswahlmöglichkeiten geboten. Der Trend für den Kunden wird sich auch in Hinblick auf andere Streamingdienste die sich mit Ihren Produktionen von Netflix und Prime Video lösen, und eigene Angebote schaffen, in Richtung eines zweit- und Drittanbieters entwickeln die zeitgleich daheim und unterwegs genutzt werden.

Empfangen lässt sich Apple TV Plus im Browser, über iOS, macOS und natürlich auch über den beliebtesten Streaming Stick auf dem Markt dem Fire TV Stick von Amazon. In Kürze soll auch die Implementierung in Smart TV´s von Sony folgen.

Anzeige

Es bleibt auf jeden Fall spannend wie sich der Streaming-Markt nach der in seinen letzten Atemzügen befindlichen Videothekenbranche weiterentwickeln wird. Uns als Kunden kann es eigentlich nur Recht sein wenn mehr Player, und damit auch mehr Angebot auf dem Markt ist.

Mit diesen Serien geht Apple an den Start

Anzeige

Bestseller Streaming Sticks:

Fire TV Stick mit Alexa-SprachfernbedienungFire TV Stick 4K Ultra HD mit Alexa-SprachfernbedienungEcho Dot (3. Gen.) – smarter Lautsprecher mit Uhr und Alexa, Sandstein StoffEcho Dot (3. Gen.) Intelligenter Lautsprecher mit Alexa, Sandstein StoffEcho Dot (3. Gen.) Intelligenter Lautsprecher mit Alexa, Hellgrau Stoff
LinkFire TV Stick mit Alexa-Sprachfernbedienung*Fire TV Stick 4K Ultra HD mit Alexa-Sprachfernbedienung*Echo Dot (3. Gen.) – smarter Lautsprecher mit Uhr und Alexa, Sandstein S*Echo Dot (3. Gen.) Intelligenter Lautsprecher mit Alexa, Sandstein Stoff*Echo Dot (3. Gen.) Intelligenter Lautsprecher mit Alexa, Hellgrau Stoff*
Preis € 38,98
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 58,48
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 68,22 € 63,35
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 58,48
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 58,48
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
VerfügbarkeitAuf Lager.Auf Lager.Auf Lager.Auf Lager.Auf Lager.
zum Angebot*zum Angebot*zum Angebot*zum Angebot*zum Angebot*
Weitere Angebote
Fire TV Stick mit Alexa-Sprachfernbedienung
VerfügbarkeitAuf Lager.
€ 38,98
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Echo Dot (3. Gen.) – smarter Lautsprecher mit Uhr und Alexa, Sandstein Stoff
VerfügbarkeitAuf Lager.
€ 68,22
€ 63,35
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Echo Dot (3. Gen.) Intelligenter Lautsprecher mit Alexa, Sandstein Stoff
VerfügbarkeitAuf Lager.
€ 58,48
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
*Preise zuletzt aktualisiert am 12. August 2020 um 7:29 . Alle Angaben ohne Gewähr.

Bestseller Streaming Sticks:

Nr. 1
Fire TV Stick mit Alexa-Sprachfernbedienung
Fire TV Stick mit Alexa-Sprachfernbedienung*
von Amazon
  • Unser meistverkaufter Fire TV Stick, jetzt mit Alexa-Sprachfernbedienung (2. Generation). Kontrollieren Sie kompatible Fernseher, Soundbars oder Receiver mit Tasten für An/Aus, Lautstärke und Stummschalten.
Prime  Preis: € 38,98 zum Angebot*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Nr. 2
Fire TV Stick 4K Ultra HD mit Alexa-Sprachfernbedienung
Fire TV Stick 4K Ultra HD mit Alexa-Sprachfernbedienung*
von Amazon
  • Der stärkste Streaming-Media-Stick mit einem neuen Wi-Fi-Antennen-Design, das für 4K-Ultra-HD-Streaming optimiert wurde.
Prime  Preis: € 58,48 zum Angebot*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Nr. 3
Echo Dot (3. Gen.) – smarter Lautsprecher mit Uhr und Alexa, Sandstein Stoff
Echo Dot (3. Gen.) – smarter Lautsprecher mit Uhr und Alexa, Sandstein S*
von Amazon
  • Unser beliebter smarter Lautsprecher verfügt jetzt über eine LED-Anzeige, auf der die Uhrzeit, die Außentemperatur oder ein Timer angezeigt werden kann.
Unverb. Preisempf.: € 68,22 Du sparst: € 4,87 Prime  Preis: € 63,35 zum Angebot*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Nr. 4
Echo Dot (3. Gen.) Intelligenter Lautsprecher mit Alexa, Sandstein Stoff
Echo Dot (3. Gen.) Intelligenter Lautsprecher mit Alexa, Sandstein Stoff*
von Amazon
  • Unser beliebtester smarter Lautsprecher – Jetzt mit neuem Stoffdesign sowie verbessertem Lautsprecher für volleren und kräftigeren Klang.
Prime  Preis: € 58,48 zum Angebot*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Nr. 5
Echo Dot (3. Gen.) Intelligenter Lautsprecher mit Alexa, Hellgrau Stoff
Echo Dot (3. Gen.) Intelligenter Lautsprecher mit Alexa, Hellgrau Stoff*
von Amazon
  • Unser beliebtester smarter Lautsprecher – Jetzt mit neuem Stoffdesign sowie verbessertem Lautsprecher für volleren und kräftigeren Klang.
Prime  Preis: € 58,48 zum Angebot*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
*Preise zuletzt aktualisiert am 12. August 2020 um 7:29 . Alle Angaben ohne Gewähr.
Blogverzeichnis Bloggerei.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Anzeige
Blogverzeichnis Bloggerei.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Beliebte Beiträge:

107, 2020

Das Recht auf Vergessenwerden – Art.17 DSGVO gilt nur innerhalb der EU

Juli 1st, 2020|Kategorien: Datenschutz, Google, Short News|Schlagwörter: , , |

Das Recht auf "Vergessenwerden" durch die Löschung der Daten aus den Google Suchergebnissen gilt nur innerhalb der Grenzen der EU.

1505, 2020

So erstellen Sie professionelle Rechnungsvorlagen in Excel 2016/2019

Mai 15th, 2020|Kategorien: Excel 2016/2019, Office 2016/2019|Schlagwörter: , , , , |

So erstellen Sie professionelle Rechnungsvorlagen in Excel 2016/2019 für Kleinunternehmer, mit Steuerausweis, Logo und allem was dazu gehört.

206, 2020

Mit der kostenlosen Amazon Visa Karte 3% auf jeden Einkauf

Juni 2nd, 2020|Kategorien: E-Commerce / Finanzen, Produkttests|Schlagwörter: , , , , |

Wir haben uns die Visa Karten von Amazon genauer angeschaut, erklären die Vor- und Nachteile, und auch worauf bei der Beantragung zu achten ist.

SteuerGo.de
Anzeige
Anzeige

Beliebte Beiträge:

107, 2020

Das Recht auf Vergessenwerden – Art.17 DSGVO gilt nur innerhalb der EU

Juli 1st, 2020|Kategorien: Datenschutz, Google, Short News|Schlagwörter: , , |

Das Recht auf "Vergessenwerden" durch die Löschung der Daten aus den Google Suchergebnissen gilt nur innerhalb der Grenzen der EU.

1505, 2020

So erstellen Sie professionelle Rechnungsvorlagen in Excel 2016/2019

Mai 15th, 2020|Kategorien: Excel 2016/2019, Office 2016/2019|Schlagwörter: , , , , |

So erstellen Sie professionelle Rechnungsvorlagen in Excel 2016/2019 für Kleinunternehmer, mit Steuerausweis, Logo und allem was dazu gehört.

1305, 2020

So erstellen Sie professionelle Serienbriefe in Word 2016/2019

Mai 13th, 2020|Kategorien: Homeoffice, Office 2016/2019, Word 2016/2019|Schlagwörter: , , , , |

So erstellen Sie mit Word 2016/2019 ganz leicht professionelle Serienbriefe und Massendrucksachen mit entsprechender Datenquelle für die Empfänger.

Über den Autor:

Michael Suhr
Michael SuhrWebdesigner / Dipl.-Betriebswirt
Nach 20 Jahren im Logistikmanagement bin ich seit Anfang 2015 im Bereich Webdesign, Office Training und Webberatung tätig. Nebenbei gebe ich soweit es die Zeit zulässt noch Tipps & Tricks für mehr digitale Kompetenz in meinem Blog.

Artikelsuche nach Kategorie:

So lohnen sich die Amazon Visakarten

Über den Autor:

Michael Suhr
Michael SuhrWebdesigner / Dipl.-Betriebswirt
Nach 20 Jahren im Logistikmanagement bin ich seit Anfang 2015 im Bereich Webdesign, Office Training und Webberatung tätig. Nebenbei gebe ich soweit es die Zeit zulässt noch Tipps & Tricks für mehr digitale Kompetenz in meinem Blog.

Artikelsuche nach Kategorie:

So lohnen sich die Amazon Visakarten

2020-05-19T13:08:28+02:00Von |Kategorien: Android / iOS, Produkttests, Short News|Tags: , , |

Summer-Specials 2020 (incl. PDF Anleitung)

Nach oben