Anzeige
Anzeige

Google Maps bekommt Inkognito Modus für mehr Datenschutz

Google ist zwar ebenso wie auch andere Tech-Giganten bekannt dafür das sie eine Unmenge an Daten der Nutzer sammeln, wodurch sich natürlich auch der große Erfolg begründet, aber auf der anderen Seite macht Google es seinen Nutzern recht umfangreich möglich die Art der Datensammlung einzusehen, und auch (zumindest in Teilen) zu begrenzen.

Nun wurde auch Google Maps hinsichtlich des Datenschutzes erneut auf den Prüfstand gestellt, und bietet in Kürze einen Inkognito Modus.

Google Maps bekommt Inkognito Modus für mehr Datenschutz

Themenübersicht

Anzeige

Google Maps bekommt Inkognito Modus für mehr Datenschutz

Google ist zwar ebenso wie auch andere Tech-Giganten bekannt dafür das sie eine Unmenge an Daten der Nutzer sammeln, wodurch sich natürlich auch der große Erfolg begründet, aber auf der anderen Seite macht Google es seinen Nutzern recht umfangreich möglich die Art der Datensammlung einzusehen, und auch (zumindest in Teilen) zu begrenzen.

Nun wurde auch Google Maps hinsichtlich des Datenschutzes erneut auf den Prüfstand gestellt, und bietet in Kürze einen Inkognito Modus.

Google Maps bekommt Inkognito Modus für mehr Datenschutz

Themenübersicht

Anzeige

Speicherung von gesuchten Orten bei Google Maps kann deaktiviert werden

Nachdem Google bereits für YouTube Anfang 2019 einen Inkognito Modus eingeführt hat, ist nun auch der Kartendienst Google Maps an der Reihe die Anforderungen der Nutzer an den Datenschutz anzupassen und hier gleichzuziehen.

Der Inkognito-Modus kann vom Nutzer im Einstellungsmenü von Google Maps aktiviert werden. Dadurch werden Informationen wie beispielsweise gesuchte- und besuchte Orte nicht mehr gespeichert, und für personalisierte Werbung und Suchergebnisse verwendet. Laut Google kommt das Update zunächst für Android, und soll in Kürze auch für iOS folgen.

Auch die Datenschutzeinstellungen für den Sprachassistenten Google-Assistant sollen einfacher werden teilte Google mit. So lassen sich künftig gespeicherte Sprachbefehle die man zuletzt gegeben hat bequem löschen. Dazu muss einfach nur der Sprachbefehl: “Ok Google, lösche das was ich als letztes zu dir gesagt habe” gesagt werden.

Anzeige

Das Feature mit dem Sprachassistenten kommt zwar erst in englischer Sprache, soll aber in den kommenden Monaten auch in anderen Sprachen Einzug halten. Auch gibt es eine neue Funktion für den Passwortmanager, wo nun zum einen geprüft wird ob das Passwort des Nutzers in der Vergangenheit schon einmal für einen anderen Google Account verwendet wurde, und auch wie stark das Passwort ist.

Den Passwortmanager erreichen Sie übrigens unter: https://passwords.google.com/ wo Sie alle unter Android und Google-Chrome gespeicherten Passwörter verwalten können.

Auch wenn man die Menge an Daten die Tech-Konzerne wie Google sammeln kritisieren mag, so sind es genau diese Daten welche die Google Dienste die wir jeden Tag nutzen überhaupt erst in dieser Qualität möglich machen.

Das Thema Datenschutz wird für uns alle immer wichtiger, weil eben auch immer mehr Daten über uns überall herumschwirren. Von daher ist es durchaus löblich das auch diejenigen die diese Daten sammeln Verantwortung übernehmen, und uns die entsprechenden Tools an die Hand geben um (zumindest teilweise) die Kontrolle darüber zu behalten.

Speicherung von gesuchten Orten bei Google Maps kann deaktiviert werden

Nachdem Google bereits für YouTube Anfang 2019 einen Inkognito Modus eingeführt hat, ist nun auch der Kartendienst Google Maps an der Reihe die Anforderungen der Nutzer an den Datenschutz anzupassen und hier gleichzuziehen.

Der Inkognito-Modus kann vom Nutzer im Einstellungsmenü von Google Maps aktiviert werden. Dadurch werden Informationen wie beispielsweise gesuchte- und besuchte Orte nicht mehr gespeichert, und für personalisierte Werbung und Suchergebnisse verwendet. Laut Google kommt das Update zunächst für Android, und soll in Kürze auch für iOS folgen.

Auch die Datenschutzeinstellungen für den Sprachassistenten Google-Assistant sollen einfacher werden teilte Google mit. So lassen sich künftig gespeicherte Sprachbefehle die man zuletzt gegeben hat bequem löschen. Dazu muss einfach nur der Sprachbefehl: “Ok Google, lösche das was ich als letztes zu dir gesagt habe” gesagt werden.

Anzeige

Das Feature mit dem Sprachassistenten kommt zwar erst in englischer Sprache, soll aber in den kommenden Monaten auch in anderen Sprachen Einzug halten. Auch gibt es eine neue Funktion für den Passwortmanager, wo nun zum einen geprüft wird ob das Passwort des Nutzers in der Vergangenheit schon einmal für einen anderen Google Account verwendet wurde, und auch wie stark das Passwort ist.

Den Passwortmanager erreichen Sie übrigens unter: https://passwords.google.com/ wo Sie alle unter Android und Google-Chrome gespeicherten Passwörter verwalten können.

Auch wenn man die Menge an Daten die Tech-Konzerne wie Google sammeln kritisieren mag, so sind es genau diese Daten welche die Google Dienste die wir jeden Tag nutzen überhaupt erst in dieser Qualität möglich machen.

Das Thema Datenschutz wird für uns alle immer wichtiger, weil eben auch immer mehr Daten über uns überall herumschwirren. Von daher ist es durchaus löblich das auch diejenigen die diese Daten sammeln Verantwortung übernehmen, und uns die entsprechenden Tools an die Hand geben um (zumindest teilweise) die Kontrolle darüber zu behalten.

Bestseller Sprachassistenten:

Echo Dot (3. Gen.) Intelligenter Lautsprecher mit Alexa, Anthrazit StoffWir stellen vor: Echo Studio – Smarter High Fidelity-Lautsprecher mit 3D-Audio und AlexaWir stellen vor: Echo Show 5 – kompaktes Smart Display mit Alexa, SchwarzWir stellen vor: Echo Show 8 | Smart Display mit 8 Zoll großem HD-Bildschirm und Alexa, Anthrazit StoffEcho Plus (2. Gen.), mit Premiumklang und integriertem Smart Home-Hub, Anthrazit Stoff
LinkEcho Dot (3. Gen.) Intelligenter Lautsprecher mit Alexa, Anthrazit Stoff*Wir stellen vor: Echo Studio – Smarter High Fidelity-Lautsprecher mit 3D-A*Wir stellen vor: Echo Show 5 – kompaktes Smart Display mit Alexa, Schwarz*Wir stellen vor: Echo Show 8 | Smart Display mit 8 Zoll großem HD-Bildschi*Echo Plus (2. Gen.), mit Premiumklang und integriertem Smart Home-Hub, Anthrazit*
Preis€ 59,99 € 44,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 199,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 89,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 129,99 € 121,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 149,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
VerfügbarkeitVersandbereit in 1-2 Tagen.Lieferbar ab dem 5. März 2020. Bestellen Sie jetzt.Auf Lager.Auf Lager.Auf Lager.
zum Angebot*zum Angebot*zum Angebot*zum Angebot*zum Angebot*
Weitere Angebote
Echo Dot (3. Gen.) Intelligenter Lautsprecher mit Alexa, Anthrazit Stoff
VerfügbarkeitVersandbereit in 1-2 Tagen.
€ 59,99
€ 44,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Wir stellen vor: Echo Studio – Smarter High Fidelity-Lautsprecher mit 3D-Audio und Alexa
VerfügbarkeitLieferbar ab dem 5. März 2020. Bestellen Sie jetzt.
€ 199,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Wir stellen vor: Echo Show 8 | Smart Display mit 8 Zoll großem HD-Bildschirm und Alexa, Anthrazit Stoff
VerfügbarkeitAuf Lager.
€ 129,99
€ 121,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
*Preise zuletzt aktualisiert am 25. Februar 2020 um 11:15 . Alle Angaben ohne Gewähr.

Bestseller Sprachassistenten:

Nr. 1
Echo Dot (3. Gen.) Intelligenter Lautsprecher mit Alexa, Anthrazit Stoff
Echo Dot (3. Gen.) Intelligenter Lautsprecher mit Alexa, Anthrazit Stoff*
von Amazon
  • Unser beliebtester smarter Lautsprecher – Jetzt mit neuem Stoffdesign sowie verbessertem Lautsprecher für volleren und kräftigeren Klang.
Unverb. Preisempf.: € 59,99 Du sparst: € 15,00 Prime  Preis: € 44,99 zum Angebot*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Nr. 2
Wir stellen vor: Echo Studio – Smarter High Fidelity-Lautsprecher mit 3D-Audio und Alexa
Wir stellen vor: Echo Studio – Smarter High Fidelity-Lautsprecher mit 3D-A*
von Amazon
  • Immersiver Klang – 5 Lautsprecher für kräftigen Bass, dynamische Mitten und kristallklare Höhen. Dolby Atmos-Verarbeitung verleiht Ihrer Musik Räumlichkeit, Klarheit und Tiefe.
Prime  Preis: € 199,99 zum Angebot*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Nr. 3
Wir stellen vor: Echo Show 5 – kompaktes Smart Display mit Alexa, Schwarz
Wir stellen vor: Echo Show 5 – kompaktes Smart Display mit Alexa, Schwarz*
von Amazon
  • Kompaktes Smart Display mit 5,5 Zoll großem Bildschirm und Alexa
Prime  Preis: € 89,99 zum Angebot*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Nr. 4
Wir stellen vor: Echo Show 8 | Smart Display mit 8 Zoll großem HD-Bildschirm und Alexa, Anthrazit Stoff
Wir stellen vor: Echo Show 8 | Smart Display mit 8 Zoll großem HD-Bildschi*
von Amazon
  • Alexa zeigt Ihnen mehr – Mit dem 8 Zoll großen HD-Display und Stereosound kann Alexa Ihnen helfen, Ihren Alltag zu organisieren.
Unverb. Preisempf.: € 129,99 Du sparst: € 8,00 Prime  Preis: € 121,99 zum Angebot*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Nr. 5
Echo Plus (2. Gen.), mit Premiumklang und integriertem Smart Home-Hub, Anthrazit Stoff
Echo Plus (2. Gen.), mit Premiumklang und integriertem Smart Home-Hub, Anthrazit*
von Amazon
  • Echo Plus hat einen integrierten Zigbee-Hub, mit dem kompatible Smart Home-Geräte ganz einfach eingerichtet und gesteuert werden können, und bietet einen verbesserten Klang für das Streamen von Musik.
Prime  Preis: € 149,99 zum Angebot*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
*Preise zuletzt aktualisiert am 25. Februar 2020 um 11:15 . Alle Angaben ohne Gewähr.
Blogverzeichnis Bloggerei.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Anzeige
Blogverzeichnis Bloggerei.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Banner Lemonade Haftpflichtversicherung
Anzeige
Banner Lemonade Haftpflichtversicherung
Anzeige

Beliebte Beiträge:

902, 2020

Datenauskunft bei Ärzten und Unternehmen richtig anfordern

Februar 9th, 2020|Kategorien: Datenschutz, Short News|Schlagwörter: |

Die Menge an Daten die sich über jeden von uns auf verschiedensten Portalen anhäuft wächst stetig. Aber um welche Daten handelt es sich dabei eigentlich? Mit einer Datenauskunft bekommen Sie Klarheit.

411, 2019

Darauf sollten Sie bei einer Handyversicherung achten – Mit Vergleichsrechner

November 4th, 2019|Kategorien: Android / iOS, E-Commerce / Finanzen, Produkttests|Schlagwörter: , , , |

Smartphones werden immer leistungsstärker, aber auch immer teurer. Wir klären mit Vergleichsrechner ob sich eine Handyversicherung lohnt.

Lohnsteuer-kompakt.de
Anzeige
Anzeige

Beliebte Beiträge:

902, 2020

Datenauskunft bei Ärzten und Unternehmen richtig anfordern

Februar 9th, 2020|Kategorien: Datenschutz, Short News|Schlagwörter: |

Die Menge an Daten die sich über jeden von uns auf verschiedensten Portalen anhäuft wächst stetig. Aber um welche Daten handelt es sich dabei eigentlich? Mit einer Datenauskunft bekommen Sie Klarheit.

411, 2019

Darauf sollten Sie bei einer Handyversicherung achten – Mit Vergleichsrechner

November 4th, 2019|Kategorien: Android / iOS, E-Commerce / Finanzen, Produkttests|Schlagwörter: , , , |

Smartphones werden immer leistungsstärker, aber auch immer teurer. Wir klären mit Vergleichsrechner ob sich eine Handyversicherung lohnt.

Über den Autor:

Michael Suhr
Michael SuhrWebdesigner / Dipl.-Betriebswirt
Nach 20 Jahren im Logistikmanagement bin ich seit Anfang 2015 im Bereich Webdesign, Office Training und Webberatung tätig. Nebenbei gebe ich soweit es die Zeit zulässt noch Tipps & Tricks für mehr digitale Kompetenz in meinem Blog.

Artikelsuche nach Kategorie:

So lohnen sich die Visa Karten von Amazon

Die Amazon.de Visa Karten im Test

Über den Autor:

Michael Suhr
Michael SuhrWebdesigner / Dipl.-Betriebswirt
Nach 20 Jahren im Logistikmanagement bin ich seit Anfang 2015 im Bereich Webdesign, Office Training und Webberatung tätig. Nebenbei gebe ich soweit es die Zeit zulässt noch Tipps & Tricks für mehr digitale Kompetenz in meinem Blog.

Artikelsuche nach Kategorie:

So lohnen sich die Visa Karten von Amazon

Die Amazon.de Visa Karten im Test
2019-10-16T05:45:30+02:00Von |Kategorien: Datenschutz, Google, Short News|Tags: , , |

Angebotswoche in Vorlagen (incl. PDF Anleitung)

Banner Lemonade Haftpflichtversicherung und Hausrat