MS Office Training
MS Office Training

Der Blog für digitale Kompetenz

Der Blog für digitale Kompetenz

So beeinflussen die Ladezeiten Ihrer Webseite Ihr Ranking

Nachdem wir uns im ersten Teil mit der Optimierung von Inhalten wie Text und Bild, sowie mit den Backlinks unserer Seite beschäftigt haben, werden wir uns im folgenden mit den technischen Aspekten und der Bedeutung der sozialen Vernetzung befassen.

ladezeiten-webseite-ranking

Themenübersicht

Anzeige

So beeinflussen die Ladezeiten Ihrer Webseite Ihr Ranking

Nachdem wir uns im ersten Teil mit der Optimierung von Inhalten wie Text und Bild, sowie mit den Backlinks unserer Seite beschäftigt haben, werden wir uns im folgenden mit den technischen Aspekten und der Bedeutung der sozialen Vernetzung befassen.

ladezeiten-webseite-ranking

Themenübersicht

Anzeige

1. Wie optimiere ich die Ladezeiten meiner Seite?

1. Wie optimiere ich die Ladezeiten meiner Seite?

Ladezeit ist Lebenszeit…

Wie wichtig ist die Ladezeit meiner Seite?
Anzeige

Vorbei die Zeiten in denen wir mit analogen Modem unterwegs waren, und auch gerne mal eine Kaffeepause eingelegt haben, um eine aufwändigere Seite auf den Monitor zu bekommen.

Bei der Fülle an Inhalten die im Netz verfügbar sind, muss erwartet werden können das man sich zügig durch Internetseiten navigieren kann, ohne dafür übermäßig viel Zeit aufzuwenden.

  • Vermeiden Sie zuviel aufwändige Werbung auf den Seiten.
    (Es ist nichts gegen Werbung einzuwenden die zum Thema der Seite passt, und in moderatem Verhältnis zum eigentlichen Inhalt dargestellt wird, aber Werbevideos die automatisch starten, und ähnliches sind nicht nur nervig sondern kosten auch Ressourcen)
  • Bauen Sie nicht zuviele Videos pro Seite ein.
    (Wenn eine Seite geladen wird, dann werden auch die Vorschaubilder von YouTube mitgeladen, was je nach Auslastung der YouTube Server und Anzahl der Videos einige Zeit in Anspruch nehmen kann.)
  • Verwenden Sie das Browser Caching für statische Inhalte.
    (Dadurch werden im Browser des Nutzers welcher Ihre Seite mehr als einmal besucht, statische Inhalte zwischengespeichert und müssen beim nächsten Besuch nicht mehr vom Server abgerufen werden.)
    Mehr zum Thema Browser Caching erfahren >>>
  • Nutzen Sie Gzip- und Deflate Compression.
    (Dadurch werden die Inhalte auf Ihrer Seite vom Server in komprimierter Form ausgeliefert, und somit zu übertragende Datenmengen an den Browser reduziert. Auf die Qualität der Darstellung hat dies für den Nutzer später keinerlei Auswirkungen, da aktuelle Browser diese komprimierten Daten ohne Zeitverlust entpacken)
    Mehr zum Thema Gzip Compression erfahren >>>
  • Vermeiden Sie interne Größenanpassung von Bildern zur korrekten Darstellung.
    (Wenn Sie Bilder in einer hohen Auflösung auf Ihren Server hochladen, diese aber für die spätere Darstellung nicht in dieser Form benötigt werden muss der Browser des Seitenbesuchers diese aber trotzdem erstmal mitladen)

Je mehr Multimediale Inhalte Sie allerdings auf Ihren Seiten einfügen, umso mehr Daten muss der Browser des Nutzers später laden, um diese vollständig anzuzeigen.

Nun ist es allerdings auch so das nicht nur Ihre Seitenbesucher schnell von langen Ladezeiten genervt sein werden, und die Seite zu früh wieder verlassen, sondern es wird mittelfristig auch Ihr Ranking maßgeblich beeinflussen.

tsv?amc=con.blbn.461116.472899
Anzeige

Denn wenn der Googlebot Ihre Seiten durchsucht, prüft dieser nicht nur die Inhalte sondern auch die Zeit die benötigt wird, um einzelne Seiten vollständig zu laden.

Wie Sie Ihre Bilder optimieren können, haben wir bereits im ersten Teil erläutert, allerdings können Sie noch mehr tun um die Ladezeiten Ihrer Seite zu beschleunigen:

Tipp:

Überlegen Sie in welcher Größe Sie welche Bilder später auf der Seite benötigen, und laden diese dann gleich in der korrekten Auflösung auf Ihren Server hoch.

  • Verwenden Sie ggf. ein CDN (Content Delivery Network)
    (Falls Sie eine Seite betreiben die international ausgerichtet ist, kann es durchaus Sinn machen auf Ihrem Webserver ein CDN einzurichten. Dadurch werden Teile von statischen Inhalten Ihrer Seite auch auf ausländischen Servern zwischengepeichert. Dadurch muss der Browser eines Seitenbesuchers der z.B. in Übersee sitzt nicht alle Daten aus dem Ursprungsland der Seite laden.)

Hinweis:

Achten Sie auf die Anpassung Ihrer Datenschutzhinweise falls Sie ein CDN verwenden!

Es gibt natürlich noch eine ganze Reihe weiterer Maßnahmen mit welchen Sie den Seitenspeed verbessern können. Ein gutes Onlinetool um die Geschwindigkeit Ihrer Seite zu testen, und welche Maßnahmen möglich sind ist Pagespeed Insights von Google.

Ladezeit ist Lebenszeit…

Wie wichtig ist die Ladezeit meiner Seite?
Anzeige

Vorbei die Zeiten in denen wir mit analogen Modem unterwegs waren, und auch gerne mal eine Kaffeepause eingelegt haben, um eine aufwändigere Seite auf den Monitor zu bekommen.

Bei der Fülle an Inhalten die im Netz verfügbar sind, muss erwartet werden können das man sich zügig durch Internetseiten navigieren kann, ohne dafür übermäßig viel Zeit aufzuwenden.

  • Vermeiden Sie zuviel aufwändige Werbung auf den Seiten.
    (Es ist nichts gegen Werbung einzuwenden die zum Thema der Seite passt, und in moderatem Verhältnis zum eigentlichen Inhalt dargestellt wird, aber Werbevideos die automatisch starten, und ähnliches sind nicht nur nervig sondern kosten auch Ressourcen)
  • Bauen Sie nicht zuviele Videos pro Seite ein.
    (Wenn eine Seite geladen wird, dann werden auch die Vorschaubilder von YouTube mitgeladen, was je nach Auslastung der YouTube Server und Anzahl der Videos einige Zeit in Anspruch nehmen kann.)
  • Verwenden Sie das Browser Caching für statische Inhalte.
    (Dadurch werden im Browser des Nutzers welcher Ihre Seite mehr als einmal besucht, statische Inhalte zwischengespeichert und müssen beim nächsten Besuch nicht mehr vom Server abgerufen werden.)
    Mehr zum Thema Browser Caching erfahren >>>
  • Nutzen Sie Gzip- und Deflate Compression.
    (Dadurch werden die Inhalte auf Ihrer Seite vom Server in komprimierter Form ausgeliefert, und somit zu übertragende Datenmengen an den Browser reduziert. Auf die Qualität der Darstellung hat dies für den Nutzer später keinerlei Auswirkungen, da aktuelle Browser diese komprimierten Daten ohne Zeitverlust entpacken)
    Mehr zum Thema Gzip Compression erfahren >>>
  • Vermeiden Sie interne Größenanpassung von Bildern zur korrekten Darstellung.
    (Wenn Sie Bilder in einer hohen Auflösung auf Ihren Server hochladen, diese aber für die spätere Darstellung nicht in dieser Form benötigt werden muss der Browser des Seitenbesuchers diese aber trotzdem erstmal mitladen)

Je mehr Multimediale Inhalte Sie allerdings auf Ihren Seiten einfügen, umso mehr Daten muss der Browser des Nutzers später laden, um diese vollständig anzuzeigen.

Nun ist es allerdings auch so das nicht nur Ihre Seitenbesucher schnell von langen Ladezeiten genervt sein werden, und die Seite zu früh wieder verlassen, sondern es wird mittelfristig auch Ihr Ranking maßgeblich beeinflussen.

tsv?amc=con.blbn.461116.472899
Anzeige

Denn wenn der Googlebot Ihre Seiten durchsucht, prüft dieser nicht nur die Inhalte sondern auch die Zeit die benötigt wird, um einzelne Seiten vollständig zu laden.

Wie Sie Ihre Bilder optimieren können, haben wir bereits im ersten Teil erläutert, allerdings können Sie noch mehr tun um die Ladezeiten Ihrer Seite zu beschleunigen:

Tipp:

Überlegen Sie in welcher Größe Sie welche Bilder später auf der Seite benötigen, und laden diese dann gleich in der korrekten Auflösung auf Ihren Server hoch.

  • Verwenden Sie ggf. ein CDN (Content Delivery Network)
    (Falls Sie eine Seite betreiben die international ausgerichtet ist, kann es durchaus Sinn machen auf Ihrem Webserver ein CDN einzurichten. Dadurch werden Teile von statischen Inhalten Ihrer Seite auch auf ausländischen Servern zwischengepeichert. Dadurch muss der Browser eines Seitenbesuchers der z.B. in Übersee sitzt nicht alle Daten aus dem Ursprungsland der Seite laden.)

Hinweis:

Achten Sie auf die Anpassung Ihrer Datenschutzhinweise falls Sie ein CDN verwenden!

Es gibt natürlich noch eine ganze Reihe weiterer Maßnahmen mit welchen Sie den Seitenspeed verbessern können. Ein gutes Onlinetool um die Geschwindigkeit Ihrer Seite zu testen, und welche Maßnahmen möglich sind ist Pagespeed Insights von Google.

2. Mehr Bekanntheit durch Social Network.

2. Mehr Bekanntheit durch Social Network.

Machen Sie auf sich aufmerksam…

Mehr Bekanntheit durch Social Network
cshow
Anzeige

Das es ohne Vernetzung fast ein Ding der Unmöglichkeit ist an Bekanntheit zu gewinnen haben wir bereits beim Thema der Backlinks im ersten Teil unserer Serie erläutert.

Allerdings wird auch dies nicht ausreichend sein, denn Google betrachtet auch Ihre Aktivitäten in sozialen Netzwerken welche in Suchergebnissen dann später mit angezeigt werden.

Darüber hinaus dürfen Sie nicht erwarten das die Kunden zu Ihnen kommen, sondern Sie müssen dort aktiv werden wo Ihre potentiellen Kunden sind. Und da sind durch die hohe Nutzerzahl die sozialen Netzwerke einfach Pflicht!

In welchen Netzwerken mache richtig auf meine Seite aufmerksam?

  • Facebook

Falls noch nicht geschehen legen Sie sich erstmal ein privates, und dann
ein Unternehmensprofil bei Facebook an. Achten Sie darauf das Sie die interne Verlinkung
dieser beiden Profile aktivieren.
(D.h. Vorname Nachname arbeitet bei “IHR UNTERNEHMEN”)
Suchen Sie sich Gruppen die zu Ihrem Thema passen, und bringen sich durch Beiträge aktiv ein. Teilen Sie regelmäßig Unternehmensbilder und Fachbeiträge um Ihre Kompetenz zu zeigen.

  • Google+

Durch die Marktbeherrschende Stellung von Facebook unter den sozialen Netzwerken wird Google+ häufig nicht, oder nicht ausreichend beachtet. Dies ist aber wenn man sich mit dem Thema SEO beschäftigt fast schon sträflich, einfach Googles eigenes Produkt als soziales Netzwerk nicht zu nutzen.

Auch hier gilt wieder das gleiche Prozedere wie bei Facebook das Sie sich sowohl ein privates, als auch ein Unternehmensprofil anlegen, und immer schön fleißig Inhalte teilen, und sich auch in entsprechende Gruppen aktiv einbringen.

Wenn Sie Beiträge auf Google+ teilen, achten Sie darauf nicht einfach nur platt einen Link einzufügen, sondern schreiben über den Beitragslink einen kurzen Einzeiler bei welchem Sie die Schlagwörter und/oder Textphrasen welche den Kern des Artikels ausdrücken mit einem Hashtag (#) versehen.

Startseite
Anzeige

Diese Hashtags machen aus dem betreffenden Text einen aktiven Link, über welchen Sie auch von Nutzern gefunden werden die nicht nach Personen oder Unternehmen, sondern nach Stichworten suchen. (Diese Vorgehensweise gilt übrigens auch für Facebook!)

  • Pinterest, Instagramm & Co.

Über die Macht der Bilder bei Google haben wir ja ebenfalls bereits im ersten Teil gesprochen. Allerdings können Sie noch ein gutes Stück weiter gehen und das Bildmaterial Ihres Unternehmens von Produkten, Dienstleistungen, Beiträgen, usw. proaktiv in diese Bilddatenbanken hochladen, und entsprechend mit Text und Verlinkung auf Ihre Seite versehen.

Der Vorteil ist das nicht nur Google dies beachtet, sondern auch das Sie viele Nutzer erreichen können, die sich in diesen Bilddatenbanken umschauen, und Bilder zu bestimmten Themen suchen.

  • Xing, LinkedIn & Co.

Nicht nur Jobsuchende die vielleicht auf der Suche nach einer neuen Herausforderung sind, und sich in diesen Businessportalen präsentieren um von Headhuntern besser gefunden zu werden tummeln sich dort.

Auch wir als Freiberufler und Gewerbetreibende können dort sehr gut neue Kontakte und Kunden gewinnen.

  • Bringen Sie sich auch hier aktiv in themenorientierte Gruppen ein, und zeigen dort Ihre Fachkompetenz.
  • Legen Sie sich ein ansprechendes Unternehmensprofil mit Produkt- und Leistungsportfolio an.
  • Wenn Sie einen eigenen Blog betreiben, haben Sie hier auch die Möglichkeit einen RSS Feed zu implementieren, so das die aktuellsten Beiträge automatisiert auf der Unternehmensseite erscheinen.
  • Wählen Sie bei den Punkten: Ich biete – Ich suche gute Schlagwörter die passend sind.
    (Denn bei Xing wird in der Regel nicht nach Personen, sondern nach Kompetenzen gesucht.)

Natürlich stellen die hier vorgestellten Netzwerke nur eine kleine Auswahl der tatsächlich verfügbaren dar, aber wir wollten uns nur auf die wichtigsten (weil größten) beschränken in welchen Sie auf jeden Fall aktiv werden sollten um Ihren Bekanntheitsgrad schneller zu steigern.

Für alle Netzwerke gilt das sich dort die unterschiedlichesten Gruppen von Menschen tummeln.

Was bedeutet das nicht alle Inhalte auf allen Portalen gleich gut funktionieren und mehr Besucher auf Ihre Seite bringen werden.
So ist Facebook beispielsweise weniger Businesslastig und dafür mehr Freizeit- und Spaßorientiert, wohin gegen Xing deutlich seriöser und auf Geschäftskontakte ausgerichtet ist.

Wie Ihre Inhalte auf welchem Portal am besten ankommen, kann im Vorfeld niemand genau sagen.

tsv?amc=con.blbn.461116.472899
Anzeige

Hier gilt: Probieren geht über studieren.

Am besten überwachen Sie Ihre Seite mit Google Analytics, und schauen sich an wo Ihre Besucher auf Ihre Seite aufmerksam geworden sind, und optimieren so über die Zeit Ihre Aktivitäten die natürlich einiges an Zeit kosten werden, die Ihnen erstmal auf unbestimmte Zeit niemand vergüten wird…

Kauf auch du bei der Nummer 1!
Anzeige
cshow
Anzeige

Bei allen Maßnahmen die Sie mit der Optimierung für Google (wozu auch die soziale Vernetzung gehört) unternehmen, um mehr Besucher und damit Kunden zu gewinnen, möchten wir noch folgenden Rat ans Herz legen:

Werden Sie nicht zu schnell ungeduldig.

Sie dürfen nicht vergessen das wir nicht allein auf dem Marktplatz sind, und die Nutzer mit Informationen im Internet nur so überflutet werden, und somit erstmal etwas Zeit und auch kontinuierliche Berieselung brauchen um tatsächlich aktiv zu werden

<<< Hier geht es zurück zum 1. Teil der Serie

Hier geht es weiter zum 3. Teil unserer Serie >>>

Diese Themen erwarten Sie:

  • Wie wichtig ist ein SSL Zertifikat meiner Seite für Google.
  • Wie wichtig ist die Optimierung für mobile Geräte.

Machen Sie auf sich aufmerksam…

Mehr Bekanntheit durch Social Network
cshow
Anzeige

Das es ohne Vernetzung fast ein Ding der Unmöglichkeit ist an Bekanntheit zu gewinnen haben wir bereits beim Thema der Backlinks im ersten Teil unserer Serie erläutert.

Allerdings wird auch dies nicht ausreichend sein, denn Google betrachtet auch Ihre Aktivitäten in sozialen Netzwerken welche in Suchergebnissen dann später mit angezeigt werden.

Darüber hinaus dürfen Sie nicht erwarten das die Kunden zu Ihnen kommen, sondern Sie müssen dort aktiv werden wo Ihre potentiellen Kunden sind. Und da sind durch die hohe Nutzerzahl die sozialen Netzwerke einfach Pflicht!

In welchen Netzwerken mache richtig auf meine Seite aufmerksam?

  • Facebook

Falls noch nicht geschehen legen Sie sich erstmal ein privates, und dann
ein Unternehmensprofil bei Facebook an. Achten Sie darauf das Sie die interne Verlinkung
dieser beiden Profile aktivieren.
(D.h. Vorname Nachname arbeitet bei “IHR UNTERNEHMEN”)
Suchen Sie sich Gruppen die zu Ihrem Thema passen, und bringen sich durch Beiträge aktiv ein. Teilen Sie regelmäßig Unternehmensbilder und Fachbeiträge um Ihre Kompetenz zu zeigen.

  • Google+

Durch die Marktbeherrschende Stellung von Facebook unter den sozialen Netzwerken wird Google+ häufig nicht, oder nicht ausreichend beachtet. Dies ist aber wenn man sich mit dem Thema SEO beschäftigt fast schon sträflich, einfach Googles eigenes Produkt als soziales Netzwerk nicht zu nutzen.

Auch hier gilt wieder das gleiche Prozedere wie bei Facebook das Sie sich sowohl ein privates, als auch ein Unternehmensprofil anlegen, und immer schön fleißig Inhalte teilen, und sich auch in entsprechende Gruppen aktiv einbringen.

Wenn Sie Beiträge auf Google+ teilen, achten Sie darauf nicht einfach nur platt einen Link einzufügen, sondern schreiben über den Beitragslink einen kurzen Einzeiler bei welchem Sie die Schlagwörter und/oder Textphrasen welche den Kern des Artikels ausdrücken mit einem Hashtag (#) versehen.

Startseite
Anzeige

Diese Hashtags machen aus dem betreffenden Text einen aktiven Link, über welchen Sie auch von Nutzern gefunden werden die nicht nach Personen oder Unternehmen, sondern nach Stichworten suchen. (Diese Vorgehensweise gilt übrigens auch für Facebook!)

  • Pinterest, Instagramm & Co.

Über die Macht der Bilder bei Google haben wir ja ebenfalls bereits im ersten Teil gesprochen. Allerdings können Sie noch ein gutes Stück weiter gehen und das Bildmaterial Ihres Unternehmens von Produkten, Dienstleistungen, Beiträgen, usw. proaktiv in diese Bilddatenbanken hochladen, und entsprechend mit Text und Verlinkung auf Ihre Seite versehen.

Der Vorteil ist das nicht nur Google dies beachtet, sondern auch das Sie viele Nutzer erreichen können, die sich in diesen Bilddatenbanken umschauen, und Bilder zu bestimmten Themen suchen.

  • Xing, LinkedIn & Co.

Nicht nur Jobsuchende die vielleicht auf der Suche nach einer neuen Herausforderung sind, und sich in diesen Businessportalen präsentieren um von Headhuntern besser gefunden zu werden tummeln sich dort.

Auch wir als Freiberufler und Gewerbetreibende können dort sehr gut neue Kontakte und Kunden gewinnen.

  • Bringen Sie sich auch hier aktiv in themenorientierte Gruppen ein, und zeigen dort Ihre Fachkompetenz.
  • Legen Sie sich ein ansprechendes Unternehmensprofil mit Produkt- und Leistungsportfolio an.
  • Wenn Sie einen eigenen Blog betreiben, haben Sie hier auch die Möglichkeit einen RSS Feed zu implementieren, so das die aktuellsten Beiträge automatisiert auf der Unternehmensseite erscheinen.
  • Wählen Sie bei den Punkten: Ich biete – Ich suche gute Schlagwörter die passend sind.
    (Denn bei Xing wird in der Regel nicht nach Personen, sondern nach Kompetenzen gesucht.)

Natürlich stellen die hier vorgestellten Netzwerke nur eine kleine Auswahl der tatsächlich verfügbaren dar, aber wir wollten uns nur auf die wichtigsten (weil größten) beschränken in welchen Sie auf jeden Fall aktiv werden sollten um Ihren Bekanntheitsgrad schneller zu steigern.

Für alle Netzwerke gilt das sich dort die unterschiedlichesten Gruppen von Menschen tummeln.

Was bedeutet das nicht alle Inhalte auf allen Portalen gleich gut funktionieren und mehr Besucher auf Ihre Seite bringen werden.
So ist Facebook beispielsweise weniger Businesslastig und dafür mehr Freizeit- und Spaßorientiert, wohin gegen Xing deutlich seriöser und auf Geschäftskontakte ausgerichtet ist.

Wie Ihre Inhalte auf welchem Portal am besten ankommen, kann im Vorfeld niemand genau sagen.

tsv?amc=con.blbn.461116.472899
Anzeige

Hier gilt: Probieren geht über studieren.

Am besten überwachen Sie Ihre Seite mit Google Analytics, und schauen sich an wo Ihre Besucher auf Ihre Seite aufmerksam geworden sind, und optimieren so über die Zeit Ihre Aktivitäten die natürlich einiges an Zeit kosten werden, die Ihnen erstmal auf unbestimmte Zeit niemand vergüten wird…

Kauf auch du bei der Nummer 1!
Anzeige
cshow
Anzeige

Bei allen Maßnahmen die Sie mit der Optimierung für Google (wozu auch die soziale Vernetzung gehört) unternehmen, um mehr Besucher und damit Kunden zu gewinnen, möchten wir noch folgenden Rat ans Herz legen:

Werden Sie nicht zu schnell ungeduldig.

Sie dürfen nicht vergessen das wir nicht allein auf dem Marktplatz sind, und die Nutzer mit Informationen im Internet nur so überflutet werden, und somit erstmal etwas Zeit und auch kontinuierliche Berieselung brauchen um tatsächlich aktiv zu werden

<<< Hier geht es zurück zum 1. Teil der Serie

Hier geht es weiter zum 3. Teil unserer Serie >>>

Diese Themen erwarten Sie:

  • Wie wichtig ist ein SSL Zertifikat meiner Seite für Google.
  • Wie wichtig ist die Optimierung für mobile Geräte.

Über den Autor:

Michael W. Suhr | Baujahr 1974Dipl. Betriebswirt | Webdesign- und Beratung | Office Training
Nach 20 Jahren in der Logistik habe ich mein Hobby welches mich seit Mitte der 1980er Jahre begleitet zum Beruf gemacht, und bin seit Anfang 2015 als Freelancer im Bereich Webdesign, Webberatung und Microsoft Office tätig. Nebenbei schreibe ich soweit es die Zeit zulässt noch Artikel für mehr digitale Kompetenz in meinem Blog.
Blogverzeichnis Bloggerei.de - Computerblogs Blogverzeichnis

Artikelsuche nach Kategorie:

Über den Autor:

Michael W. Suhr | Baujahr 1974Dipl. Betriebswirt | Webdesign- und Beratung | Office Training
Nach 20 Jahren in der Logistik habe ich mein Hobby welches mich seit Mitte der 1980er Jahre begleitet zum Beruf gemacht, und bin seit Anfang 2015 als Freelancer im Bereich Webdesign, Webberatung und Microsoft Office tätig. Nebenbei schreibe ich soweit es die Zeit zulässt noch Artikel für mehr digitale Kompetenz in meinem Blog.
Blogverzeichnis Bloggerei.de - Computerblogs Blogverzeichnis

Artikelsuche nach Kategorie:

Beliebte Beiträge

2506, 2024

UEFI-Malware: Funktionsweise und Schutzmaßnahmen

25th, Juni, 2024|Kategorien: Shorts & Tutorials, E-Commerce / Finanzen|Schlagwörter: , |

UEFI-Malware infiziert die Firmware eines Computers, was sie schwer erkennbar und entfernbar macht. Schützen Sie Ihr System durch regelmäßige Firmware-Updates, Aktivierung von Secure Boot und TPM sowie spezialisierte Sicherheitssoftware. Erfahren Sie mehr über Angriffspunkte und effektive Schutzmaßnahmen.

2206, 2024

Identitätsdiebstahl im Internet: Funktionsweise und Schutzmaßnahmen

22nd, Juni, 2024|Kategorien: Shorts & Tutorials, E-Commerce / Finanzen|Schlagwörter: , |

Identitätsdiebstahl im Internet ist ein wachsendes Problem. Erfahren Sie, wie Phishing, Malware und Social Engineering funktionieren und wie Sie sich mit starken Passwörtern, Zwei-Faktor-Authentifizierung und Sicherheitssoftware effektiv schützen können. Bleiben Sie wachsam und informiert!

1406, 2024

Microsoft beendet die Basis-Authentifizierung für Outlook

14th, Juni, 2024|Kategorien: Shorts & Tutorials, E-Commerce / Finanzen|Schlagwörter: , , , |

Microsoft beendet die Basis-Authentifizierung für Outlook. Diese Umstellung auf moderne Authentifizierungsverfahren wie OAuth 2.0 erhöht die Sicherheit erheblich. Erfahren Sie, wie Benutzer und Administratoren sich auf den Wechsel vorbereiten können und welche Schritte notwendig sind, um den Übergang reibungslos zu gestalten.

106, 2024

Wie Smart-Home Geräte uns ausspionieren

1st, Juni, 2024|Kategorien: Shorts & Tutorials, E-Commerce / Finanzen|Schlagwörter: , , |

Smart-Home Geräte erleichtern den Alltag, doch sie sammeln und senden sensible Daten. In diesem Artikel beleuchten wir die Risiken der Überwachung durch Smart-Home Technologien und geben Tipps zur Absicherung Ihrer Privatsphäre.

2005, 2024

Funklochamt in Deutschland wird abgeschafft

20th, Mai, 2024|Kategorien: Shorts & Tutorials, E-Commerce / Finanzen|Schlagwörter: |

Das Funklochamt in Deutschland wird abgeschafft. Diese Entscheidung zielt darauf ab, den Mobilfunkausbau effizienter zu gestalten und die Netzabdeckung zu verbessern. Die Aufgaben des Amtes werden in bestehende Strukturen integriert. Welche Auswirkungen hat das auf die Mobilfunknutzer?

704, 2024

Amazon zieht die Zügel an: Neues Rückgaberecht

7th, April, 2024|Kategorien: Shorts & Tutorials, E-Commerce / Finanzen|Schlagwörter: , |

Amazon hat eine bedeutende Anpassung seiner Rückgabepolitik vorgenommen. Die neue Regelung, die ab dem 25. April in Kraft tritt, verkürzt die Rückgabefrist für Elektronikartikel auf nur noch 14 Tage. Diese Änderung stellt eine Herausforderung für Käufer und Verkäufer dar und könnte das Einkaufsverhalten nachhaltig beeinflussen.

cshow
Anzeige
cshow
Anzeige

Angebote 2024 in: Vorlagen

Angebote 2024: Word Design Lebenslaufvorlagen:

Monatliche Technik Bestseller:

Bestseller 2022-2023 WLAN-Heizkoerperthermostate

Smart Home | Energie & Sicherheit

Smart Home | Energie & Sicherheit

Bestseller 2022-2023 WLAN-Heizkoerperthermostate
Bestseller 2022-2023 Notebooks

PC & Zubehör

PC & Zubehör

Bestseller 2022-2023 Notebooks
Bestseller 2022-2023 Smartphones

Smartphone & Zubehör

Smartphone & Zubehör

Bestseller 2022-2023 Smartphones

Beliebte Beiträge

2506, 2024

UEFI-Malware: Funktionsweise und Schutzmaßnahmen

25th, Juni, 2024|Kategorien: Shorts & Tutorials, E-Commerce / Finanzen|Schlagwörter: , |

UEFI-Malware infiziert die Firmware eines Computers, was sie schwer erkennbar und entfernbar macht. Schützen Sie Ihr System durch regelmäßige Firmware-Updates, Aktivierung von Secure Boot und TPM sowie spezialisierte Sicherheitssoftware. Erfahren Sie mehr über Angriffspunkte und effektive Schutzmaßnahmen.

2206, 2024

Identitätsdiebstahl im Internet: Funktionsweise und Schutzmaßnahmen

22nd, Juni, 2024|Kategorien: Shorts & Tutorials, E-Commerce / Finanzen|Schlagwörter: , |

Identitätsdiebstahl im Internet ist ein wachsendes Problem. Erfahren Sie, wie Phishing, Malware und Social Engineering funktionieren und wie Sie sich mit starken Passwörtern, Zwei-Faktor-Authentifizierung und Sicherheitssoftware effektiv schützen können. Bleiben Sie wachsam und informiert!

1406, 2024

Microsoft beendet die Basis-Authentifizierung für Outlook

14th, Juni, 2024|Kategorien: Shorts & Tutorials, E-Commerce / Finanzen|Schlagwörter: , , , |

Microsoft beendet die Basis-Authentifizierung für Outlook. Diese Umstellung auf moderne Authentifizierungsverfahren wie OAuth 2.0 erhöht die Sicherheit erheblich. Erfahren Sie, wie Benutzer und Administratoren sich auf den Wechsel vorbereiten können und welche Schritte notwendig sind, um den Übergang reibungslos zu gestalten.

106, 2024

Wie Smart-Home Geräte uns ausspionieren

1st, Juni, 2024|Kategorien: Shorts & Tutorials, E-Commerce / Finanzen|Schlagwörter: , , |

Smart-Home Geräte erleichtern den Alltag, doch sie sammeln und senden sensible Daten. In diesem Artikel beleuchten wir die Risiken der Überwachung durch Smart-Home Technologien und geben Tipps zur Absicherung Ihrer Privatsphäre.

2005, 2024

Funklochamt in Deutschland wird abgeschafft

20th, Mai, 2024|Kategorien: Shorts & Tutorials, E-Commerce / Finanzen|Schlagwörter: |

Das Funklochamt in Deutschland wird abgeschafft. Diese Entscheidung zielt darauf ab, den Mobilfunkausbau effizienter zu gestalten und die Netzabdeckung zu verbessern. Die Aufgaben des Amtes werden in bestehende Strukturen integriert. Welche Auswirkungen hat das auf die Mobilfunknutzer?

704, 2024

Amazon zieht die Zügel an: Neues Rückgaberecht

7th, April, 2024|Kategorien: Shorts & Tutorials, E-Commerce / Finanzen|Schlagwörter: , |

Amazon hat eine bedeutende Anpassung seiner Rückgabepolitik vorgenommen. Die neue Regelung, die ab dem 25. April in Kraft tritt, verkürzt die Rückgabefrist für Elektronikartikel auf nur noch 14 Tage. Diese Änderung stellt eine Herausforderung für Käufer und Verkäufer dar und könnte das Einkaufsverhalten nachhaltig beeinflussen.

cshow
Anzeige
cshow
Anzeige

Angebote 2024 in: Vorlagen

Angebote 2024: Word Design Lebenslaufvorlagen:

Monatliche Technik Bestseller:

Bestseller 2022-2023 WLAN-Heizkoerperthermostate

Smart Home | Energie & Sicherheit

Smart Home | Energie & Sicherheit

Bestseller 2022-2023 WLAN-Heizkoerperthermostate
Bestseller 2022-2023 Notebooks

PC & Zubehör

PC & Zubehör

Bestseller 2022-2023 Notebooks
Bestseller 2022-2023 Smartphones

Smartphone & Zubehör

Smartphone & Zubehör

Bestseller 2022-2023 Smartphones
Von |2023-07-08T15:15:42+02:0021st, Februar, 2021|Kategorien: Google, Allgemein, SEO, Shorts & Tutorials, WordPress|Tags: , , |
Anzeige

Neueste Beiträge:

Anzeige

Suche nach Kategorie:

Herbstangebote 2023

Anzeige
Nach oben