Anzeige
Anzeige

Laptop mit dem Desktop PC im Heimnetzwerk verbinden

Die Arbeit an einem Projekt auf unterschiedlichen Geräten ist längst selbstverständlich geworden. Und durch die Zunahme des Homeoffice hat diese flexible Arbeitsweise sogar noch deutlich zugenommen. Allerdings stehen Nutzer früher oder später vor einem wirklich nervigen Problem. Sie arbeiten beispielsweise am Desktop PC an einem Projekt, und wollen oder müssen diese Arbeit später aber auf dem Laptop von unterwegs aus fortsetzen.

Also müssen Sie die notwendigen Dateien dafür vorher erst auf einen USB-Stick oder eine externe Festplatte, und dann auf den Laptop kopieren, und später wieder die aktualisierte Datei auf den Desktop zurückkopieren, damit beide Dateien auf gleichem Stand sind. In der Regel macht man aber abseits des eigentlichen Projektes auch noch andere Arbeiten auf den Geräten, so das es immer unübersichtlicher wird wo denn nun welche Daten die aktuellen sind.

So verbinden Sie Ihr Notebook mit dem Desktop PC

Themenübersicht

Anzeige

Eine Lösung für das Problem ist natürlich die Verwendung eines Cloud-Speichers wie Google Drive über Backup and Sync, oder Microsoft One Drive. Vorraussetzung damit das ganze auch reibungslos funktioniert ist natürlich eine stabile Internetverbindung, die unter Umständen im mobilen Bereich nicht immer gegeben ist.

Wir möchten erläutern wie Sie Ihren Laptop als erstes im Heimnetzwerk mit Ihrem Desktop PC verbinden, und die Daten auf beiden Geräten immer aktuell halten können.

Nr. 1
Philips AC0820/10 Luftreiniger entfernt bis zu 99,9% der Pollen, Staub, Viren und Aerosole* aus der Luft, für Allergiker, bis zu 49qm, CADR 190m³/h, weiß
Philips AC0820/10 Luftreiniger entfernt bis zu 99,9% der Pollen, Staub, Viren un*
von Philips
  • Der Luftreiniger AC0820/10 ist ideal für Allergiker geeignet: Entfernt bis zu 99, 5% der häufig in der Luft befindlichen Allergene
Unverb. Preisempf.: € 121,00 Du sparst: € 12,00 Prime  Preis: € 109,00 zum Angebot*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
*Preise aktualisiert am 29. Juli 2021 um 0:09 . Angaben ohne Gewähr.

Laptop mit dem Desktop PC im Heimnetzwerk verbinden

Die Arbeit an einem Projekt auf unterschiedlichen Geräten ist längst selbstverständlich geworden. Und durch die Zunahme des Homeoffice hat diese flexible Arbeitsweise sogar noch deutlich zugenommen. Allerdings stehen Nutzer früher oder später vor einem wirklich nervigen Problem. Sie arbeiten beispielsweise am Desktop PC an einem Projekt, und wollen oder müssen diese Arbeit später aber auf dem Laptop von unterwegs aus fortsetzen.

Also müssen Sie die notwendigen Dateien dafür vorher erst auf einen USB-Stick oder eine externe Festplatte, und dann auf den Laptop kopieren, und später wieder die aktualisierte Datei auf den Desktop zurückkopieren, damit beide Dateien auf gleichem Stand sind. In der Regel macht man aber abseits des eigentlichen Projektes auch noch andere Arbeiten auf den Geräten, so das es immer unübersichtlicher wird wo denn nun welche Daten die aktuellen sind.

So verbinden Sie Ihr Notebook mit dem Desktop PC

Themenübersicht

Anzeige

Eine Lösung für das Problem ist natürlich die Verwendung eines Cloud-Speichers wie Google Drive über Backup and Sync, oder Microsoft One Drive. Vorraussetzung damit das ganze auch reibungslos funktioniert ist natürlich eine stabile Internetverbindung, die unter Umständen im mobilen Bereich nicht immer gegeben ist.

Wir möchten erläutern wie Sie Ihren Laptop als erstes im Heimnetzwerk mit Ihrem Desktop PC verbinden, und die Daten auf beiden Geräten immer aktuell halten können.

Nr. 1
Philips AC0820/10 Luftreiniger entfernt bis zu 99,9% der Pollen, Staub, Viren und Aerosole* aus der Luft, für Allergiker, bis zu 49qm, CADR 190m³/h, weiß
Philips AC0820/10 Luftreiniger entfernt bis zu 99,9% der Pollen, Staub, Viren un*
von Philips
  • Der Luftreiniger AC0820/10 ist ideal für Allergiker geeignet: Entfernt bis zu 99, 5% der häufig in der Luft befindlichen Allergene
Unverb. Preisempf.: € 121,00 Du sparst: € 12,00 Prime  Preis: € 109,00 zum Angebot*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
*Preise aktualisiert am 29. Juli 2021 um 0:09 . Angaben ohne Gewähr.

1. Microsoft Netzwerk Freigabe

1. Microsoft Netzwerk Freigabe

Als erstes aktivieren Sie die Datei- und Druckerfreigabe für Microsoft Netzwerke auf beiden Geräten (Desktop PC & Laptop). Dazu gehen Sie wie folgt vor:

  • Klicken Sie im Windows 10 Einstellungsmenü auf “Netzwerk und Internet”
  • Dann auf Adapteroptionen ändern
  • Als nächstes Doppelklick auf Ihr aktives Netzwerk
  • Im Fenster “Status von Ethernet” auf “Eigenschaften”
  • Setzen Sie einen Haken bei “Datei- und Druckerfreigabe für Microsoft Netzwerke”

Siehe Abb. (klicken zum vergrößern)

Adapteroptionen unter Windows 10 aendern
kautionsfrei.de
Anzeige

Damit haben wir grundsätzlich erstmal die notwendige Basis geschaffen um eine Netzwerkverbindung zwischen unseren Geräten im Heimnetzwerk zu ermöglichen.

Als erstes aktivieren Sie die Datei- und Druckerfreigabe für Microsoft Netzwerke auf beiden Geräten (Desktop PC & Laptop). Dazu gehen Sie wie folgt vor:

  • Klicken Sie im Windows 10 Einstellungsmenü auf “Netzwerk und Internet”
  • Dann auf Adapteroptionen ändern
  • Als nächstes Doppelklick auf Ihr aktives Netzwerk
  • Im Fenster “Status von Ethernet” auf “Eigenschaften”
  • Setzen Sie einen Haken bei “Datei- und Druckerfreigabe für Microsoft Netzwerke”

Siehe Abb. (klicken zum vergrößern)

Adapteroptionen unter Windows 10 aendern
kautionsfrei.de
Anzeige

Damit haben wir grundsätzlich erstmal die notwendige Basis geschaffen um eine Netzwerkverbindung zwischen unseren Geräten im Heimnetzwerk zu ermöglichen.

2. Arbeitsgruppen in Windows 10 bearbeiten

2. Arbeitsgruppen in Windows 10 bearbeiten

Im nächsten Schritt vergeben wir einen Arbeitsgruppennamen. Dazu gehen Sie wie folgt vor:

  • Klicken Sie in der Windows 10 Systemsteuerung auf “System und Sicherheit”
  • Gehen Sie dann auf den Punkt “System”
  • Im folgenden Fenster sehen Sie die Basisinformtionen über Ihren Rechner, und klicken dort auf “Einstellungen ändern”
  • Im Fenster “Systemeigenschaften” gehen Sie auf “Ändern” und vergeben einen Arbeitsgruppennamen
  • Nach dem Ändern des Arbeitsgruppennamens werden Sie zu einem Neustart aufgefordert, den Sie bitte auch durchführen damit die Änderungen wirksam werden.

Hinweis:
Damit das ganze am Ende auch funktioniert müssen die Arbeitsgruppennamen auf beiden Geräten (Laptop und Desktop PC) gleich sein.

Siehe Abb. (klicken zum vergrößern)

Windows 10 Systemsteuerung
Windows 10 System
Arbeitsgruppen Name in Windows 10 aendern
Landingpage
Anzeige

Im nächsten Schritt vergeben wir einen Arbeitsgruppennamen. Dazu gehen Sie wie folgt vor:

  • Klicken Sie in der Windows 10 Systemsteuerung auf “System und Sicherheit”
  • Gehen Sie dann auf den Punkt “System”
  • Im folgenden Fenster sehen Sie die Basisinformtionen über Ihren Rechner, und klicken dort auf “Einstellungen ändern”
  • Im Fenster “Systemeigenschaften” gehen Sie auf “Ändern” und vergeben einen Arbeitsgruppennamen
  • Nach dem Ändern des Arbeitsgruppennamens werden Sie zu einem Neustart aufgefordert, den Sie bitte auch durchführen damit die Änderungen wirksam werden.

Hinweis:
Damit das ganze am Ende auch funktioniert müssen die Arbeitsgruppennamen auf beiden Geräten (Laptop und Desktop PC) gleich sein.

Siehe Abb. (klicken zum vergrößern)

Windows 10 Systemsteuerung
Windows 10 System
Arbeitsgruppen Name in Windows 10 aendern
Landingpage
Anzeige

3. Windows 10 Netzwerkfreigabe einrichten

3. Windows 10 Netzwerkfreigabe einrichten

Im letzten Schritt müssen wir nun noch die Windows 10 Netzwerkfreigabeeinstellungen prüfen, und ggf. anpassen. Dazu gehen Sie wie folgt vor:

  • Wählen Sie erneut in der Systemsteuerung das Netzwerk- und Freigabecenter aus
  • Gehen Sie auf “Erweiterte Freigabeeinstellungen ändern”
  • Schalten Sie dort die Netzwerkerkennung ein, und aktivieren die Datei- und Druckerfreigabe
  • Aktivieren Sie die kennwortgeschützte Freigabe

Siehe Abb. (klicken zum vergrößern)

Netzwerk und Freigabecenter Windows 10
Dateifreigabe Windows 10

Wenn Sie jetzt im Windows Explorer auf den Punkt “Netzwerk” gehen, sollten Sie Ihren Netzwerk PC / Laptop sehen, und entsprechend Dateien austauschen können.

Hinweis:
Es kann durchaus immer noch Probleme bei dem Zugriff auf die Dateien des jeweiligen Netzwerkgerätes kommen. Prüfen Sie hierbei bitte auf jeden Fall die Einstellungen in Ihrem Antivirenprogramm.

Siehe Abb. (klicken zum vergrößern)

Netzwerkcomputer Windows 10

Im letzten Schritt müssen wir nun noch die Windows 10 Netzwerkfreigabeeinstellungen prüfen, und ggf. anpassen. Dazu gehen Sie wie folgt vor:

  • Wählen Sie erneut in der Systemsteuerung das Netzwerk- und Freigabecenter aus
  • Gehen Sie auf “Erweiterte Freigabeeinstellungen ändern”
  • Schalten Sie dort die Netzwerkerkennung ein, und aktivieren die Datei- und Druckerfreigabe
  • Aktivieren Sie die kennwortgeschützte Freigabe

Siehe Abb. (klicken zum vergrößern)

Netzwerk und Freigabecenter Windows 10
Dateifreigabe Windows 10

Wenn Sie jetzt im Windows Explorer auf den Punkt “Netzwerk” gehen, sollten Sie Ihren Netzwerk PC / Laptop sehen, und entsprechend Dateien austauschen können.

Hinweis:
Es kann durchaus immer noch Probleme bei dem Zugriff auf die Dateien des jeweiligen Netzwerkgerätes kommen. Prüfen Sie hierbei bitte auf jeden Fall die Einstellungen in Ihrem Antivirenprogramm.

Siehe Abb. (klicken zum vergrößern)

Netzwerkcomputer Windows 10
Anzeige
Anzeige

4. Softwarelösung für Dateisynchronisation

4. Softwarelösung für Dateisynchronisation

Was wir in den vorangegangenen Schritten gemacht haben war grundsätzlich erstmal notwendig um überhaupt auf die Dateien eines Netzwerkcomputers unter Windows 10 zugreifen zu können. Aber wir stehen immer noch vor der Herausforderung die Dateien automatisiert auf beiden Geräten aktuell zu halten.

Denn wie bereits am Anfang erwähnt wird das alles irgendwann sehr unübersichtlich auf welchem Netzwerkcomputer die aktuellsten Daten sind. Zum Glück gibt es dafür aber auch kostenlose Softwarelösungen mit denen Sie auch inkrementelle Sicherungen vornehmen können. Was bedeutet das die Software die zu synchronisierenden Ordner auf beiden Geräten prüft, und dort nur die jeweils aktuellere Version übernimmt. Die Dateien und Ordner bei denen keine Änderungen vorgenommen wurden müssen nicht synchronisiert werden. Das spart je nach Anzahl der abzugleichenden Ordnern natürlich eine Menge Zeit.

Softwarelösungen für die Dateisynchronisation:

Was wir in den vorangegangenen Schritten gemacht haben war grundsätzlich erstmal notwendig um überhaupt auf die Dateien eines Netzwerkcomputers unter Windows 10 zugreifen zu können. Aber wir stehen immer noch vor der Herausforderung die Dateien automatisiert auf beiden Geräten aktuell zu halten.

Denn wie bereits am Anfang erwähnt wird das alles irgendwann sehr unübersichtlich auf welchem Netzwerkcomputer die aktuellsten Daten sind. Zum Glück gibt es dafür aber auch kostenlose Softwarelösungen mit denen Sie auch inkrementelle Sicherungen vornehmen können. Was bedeutet das die Software die zu synchronisierenden Ordner auf beiden Geräten prüft, und dort nur die jeweils aktuellere Version übernimmt. Die Dateien und Ordner bei denen keine Änderungen vorgenommen wurden müssen nicht synchronisiert werden. Das spart je nach Anzahl der abzugleichenden Ordnern natürlich eine Menge Zeit.

Softwarelösungen für die Dateisynchronisation:

Blogverzeichnis Bloggerei.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Anzeige
Blogverzeichnis Bloggerei.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Beliebte Beiträge:

Frei konfigurierbare Gaming Notebooks
Anzeige
Alle anzeigen
Alle anzeigen

Smart-Home

Bestseller Kategorie Smart-Home
Jetzt ansehen

Homeoffice

Bestseller Kategorie Homeoffice
Jetzt ansehen

Smartphone & Zubehör

Bestseller Kategorie Smartphone und Zubehoer
Jetzt ansehen

Beliebte Beiträge:

Alle anzeigen
Alle anzeigen

Smart-Home

Bestseller Kategorie Smart-Home
Jetzt ansehen

Homeoffice

Bestseller Kategorie Homeoffice
Jetzt ansehen

Smartphone & Zubehör

Bestseller Kategorie Smartphone und Zubehoer
Jetzt ansehen

Über den Autor:

Michael Suhr
Michael SuhrWebdesigner / Dipl.-Betriebswirt
Nach 20 Jahren im Logistikmanagement bin ich seit Anfang 2015 im Bereich Webdesign, Office Training und Webberatung tätig. Nebenbei gebe ich soweit es die Zeit zulässt noch Tipps & Tricks für mehr digitale Kompetenz in meinem Blog.

Artikelsuche nach Kategorie:

300x250_PlatinumDouble
Anzeige

Über den Autor:

Michael Suhr
Michael SuhrWebdesigner / Dipl.-Betriebswirt
Nach 20 Jahren im Logistikmanagement bin ich seit Anfang 2015 im Bereich Webdesign, Office Training und Webberatung tätig. Nebenbei gebe ich soweit es die Zeit zulässt noch Tipps & Tricks für mehr digitale Kompetenz in meinem Blog.

Artikelsuche nach Kategorie:

300x250_PlatinumDouble
Anzeige
Von |2021-04-23T14:09:03+02:0015th, Februar, 2021|Kategorien: Datenschutz, Homeoffice, Microsoft Windows|Tags: , |

Nach oben